1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gegen das Schwitzen in Aichach-Friedberg

Gegen das Schwitzen in Aichach-Friedberg

Kommentar Von Gerlinde Drexler
08.08.2018

Die Temperaturen wollen einfach nicht fallen. Die Menschen im Wittelsbacher Land gehen deshalb ins Freibad. Unsere Autorin ist neidisch.

Der Schweiß tropft vom Gesicht. Das Papier in den Händen fühlt sich feucht an und der Bleistift glitscht immer wieder aus den verschwitzten Fingern. Dabei hatte sich im ersten Moment alles so toll angehört: eine Reportage über einen Tag im Aichacher Freibad. 

Dort herrscht fröhliches Treiben. Alt und Jung tummeln sich überwiegend im Wasser, lehnen entspannt am Beckenrand oder machen es sich auf der Liegewiese im Schatten bequem. Genau so stellt man sich einen heißen Sommertag im Freibad vor. Dumm nur, wenn man nicht zum Vergnügen da ist, sondern arbeiten soll. Und nachdem der Badeanzug nicht gerade die gängige Arbeitskleidung in der Redaktion ist, bleibt einem nichts anderes übrig, als den anderen beim Abkühlen zuzusehen.

So ähnlich müssen sich die Bademeister fühlen, die ebenfalls nur vom Beckenrand aus ins kühle Nass schauen dürfen. Sehnsüchtig, sollte man meinen. Aber weit gefehlt. Die tägliche Anwesenheit im Freibad hat allem Anschein nach Ähnlichkeit mit der täglichen Arbeit in einer Bäckerei: Was dauernd vor der Nase liegt, reizt einen irgendwann nicht mehr.

Um die Schweißtropfen zu vergessen, bleibt der Berichterstatterin deshalb nur eines: Viele anregende Gespräche führen...

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_6219(1).JPG
Freizeit

Spaziergänge im Wasser des Aichacher Freibads

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen