1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Keine Einsätze der Feuerwehr in der Nacht

22.03.2014

Keine Einsätze der Feuerwehr in der Nacht

Rudi Widmann

57 Mal gab es Alarm in Kühbach. Fleißige Mitglieder gelobt

Die Kühbacher Feuerwehr ist im vergangenen Jahr von nächtlichen Alarmierungen verschont geblieben. Vizekommandant Rudi Widmann berichtete zwar von 57 Einsätzen, keiner davon aber fand zwischen 23 und 5 Uhr statt. Insgesamt zog die Wehr in der Mitgliederversammlung eine positive Bilanz.

139 Mitglieder zählt der Verein, darunter 49 Aktive, elf Jugendliche, 40 Passive, 34 Fördernde und fünf Ehrenmitglieder. Vorsitzender Peter Karl ließ das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Besonders lobte er die Erbauer des sehr schön gewordenen Fahnenschrankes, sowie Franz Krepold, Robert Dafelmair und Martin Dafelmair für 20 Jahre Fahnenabordnung.

In Vertretung für Schatzmeister Michael Kriener informierte Stellvertreter Hans Höss über die Finanzlage, die fast unverändert geblieben ist. Eine einwandfreie Kassenführung bestätigte ihm Kassenprüfer Albert Erhard.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kommandant Michael Bergmeier informierte über die Ausbildung. Dazu gehörten zwölf Monatsübungen, darunter auch Sonderübungen wie ein Busunfall in Sielenbach oder Einsatzübungen mit der Wasserwacht. Er erinnerte auch an den zweiten Aktionstag. Ausbildungen auf Kreisebene und an staatlichen Feuerwehrschulen absolvierten 23 Aktive. Neben den üblichen Instandhaltungsarbeiten führten die Mitglieder auch mehrere Arbeiten in Eigenleistung durch.

Bergmeier bedankte sich für die finanzielle Unterstützung durch die Marktgemeinde. Der größte Teil waren im Sommer die Reparatur- und Umbauarbeiten an der Zufahrt zum Parkplatz und der Einsatzausfahrt der Wehr. Eine anstehende Aufgabe ist die Einführung des Digitalfunks.

30 Übungen und ein Hochwassereinsatz

Größter Einsatz war, wie aus der Statistik von Vize-Kommandant Widmann hervorging, das Hochwasser in Schiltberg und Allenberg. Die Feuerwehrjugend hielt 30 Übungen ab und nahm unter anderem bei der Katastrophenschutzübung teil, berichtete Jugendwart Markus Bergmeier. Heuer soll wieder eine neue Jugendgruppe gegründet werden.

Sehr gut angekommen im vergangenen Theaterjahr ist das Stück „Schupfahupfa“ sagte Gabi Huber, die ausführlich über die Theatergruppe der Feuerwehr berichtete. Werner Obermair informierte über anstehende Termine. Viel Lob gab es von Bürgermeister Johann Lotterschmid, Kreisbrandinspektor Christian Happach und Kreisbrandmeister Albert Wagner. (mz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20k3620321.tif
Verlosung

Gewinnen Sie Zwei Karten für die Tanzshow „Heartbeat“

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket