Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Maria und Josef Huber sind 60 Jahre verheiratet

14.02.2015

Maria und Josef Huber sind 60 Jahre verheiratet

Die Jubilare Maria und Josef Huber, auf dem Schoß mit dem drei Monate alten Ur- enkelkind Antonia, links Bürgermeister Alfred Rappel.
Bild: Josef Abt

60 Jahre lang sind Maria und Josef Huber aus Rehling gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Ihre Diamantene Hochzeit, also die 60-jährige gemeinsame Ehe, feierten die beiden im kleinen Rahmen mit den Familienangehörigen. Josef Huber, inzwischen 87 Jahre alt, ist in Bach geboren und war das zweite von insgesamt zehn Kindern. Seine Kinder- und Jugendzeit verbrachte er in Sand (Gemeinde Todtenweis). Seine spätere Frau Maria, die kürzlich ihren 85. Geburtstag feierte, kommt aus Schönleiten (Wackerl).

Nach der Schulzeit arbeiteten beide als Knecht und Magd auf Bauernhöfen. Hier lernten sie sich auch kennen. Hochzeit feierten sie am 11. Februar 1955 in der Pfarrkirche Todtenweis. Die kirchliche Trauung vollzog der damalige Ortsgeistliche. Das Ehepaar zog in ein Häuschen in Sand. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Ein Schicksalsschlag war der frühe Tod von Sohn Josef, der nur 22 Jahre alt wurde.

Zunächst bauten die Hubers 1976 ein größeres Haus im Rehlinger Ortsteil Unterach, auch Tochter Marianne zog mit ihrem Mann Hermann Krammer ein. Aus Platzgründen bauten beide Familien 1989 gemeinsam im Rehlinger Ortskern, wo sie seitdem wohnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Maria Huber war viele Jahre lang sehr aktiv bei der KAB Rehling im Einsatz und ist Mitglied im Obst- und Gartenbauverein. Josef Huber ist seit Jahrzehnten Mitglied beim Schützenverein „Alpenrose“, war viele Jahre als Beitragskassier im Einsatz und half auch sonst überall mit. Seit vielen Jahren ist er Mitglied bei der Soldatenkameradschaft. Das große Hobby der beiden, das sie heute aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist, war ihr großer Garten.

Viel Freude haben sie mit den zwei Enkeln und den zwei Urenkeln. Zu den Gratulanten gehörte auch Rehlings Bürgermeister Alfred Rappel, der neben den Glückwünschen einen Geschenkkorb und auch eine Urkunde überbrachte. (at)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren