Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pfarrei bedankt sich bei den vielen Helfern

29.10.2009

Pfarrei bedankt sich bei den vielen Helfern

Kühbach (mz) - Als Dankeschön für ihr Engagement lud die Pfarrei St. Magnus in Kühbach ihre Helfer zum geselligen Beisammensein ein. Rund 120 Mitarbeiter folgten am Freitag der Einladung in den Pfarrsaal. Darunter befanden sich Hauptamtliche aus Kindergarten, Schule, Kirche und Verwaltung ebenso wie Ehrenamtliche aus den verschiedenen Gruppen, Gremien oder sonstige Aktive.

Die Gäste begrüßte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Martin Gasteiger. Er dankte den Helfern, die in der Pfarrei Aufgaben übernehmen und mit anpacken. Kathi Kopfmüller überreichte er für ihr Engagement als langjährige Vorsitzende des Frauenbundes einen Blumenstrauß.

Auch Pfarrer Paul Mahl brachte seine Wertschätzung zum Ausdruck: "Sie gehören zu den Menschen, die die Arbeit in der Pfarrgemeinde mittragen und mitgestalten, und Sie sind bereit, mit anderen zusammenzuarbeiten zum Wohle der Pfarrgemeinde. Durch die Gabe des Einzelnen, die er zum Gelingen des Ganzen einbringt, entsteht ein buntes Mosaik, eine lebendige Gemeinde."

Roman Tyroller, der stellvertretend für Bürgermeister Johann Lotterschmid gekommen war, war voll des Lobes für die Verantwortlichen und Mithelfer. Er zeigte sich zudem erfreut darüber, dass der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Martin Gasteiger nach seiner schweren Krankheit wieder sein Amt ausüben kann. Gemeindereferentin Susanne Mack unterstrich, sie habe die Kühbacher Pfarrgemeinde als einen Ort schätzen gelernt, an dem das Miteinander und Füreinander einen hohen Stellenwert habe. Am Ende ihrer Ausführungen warb sie für den Glaubenskurs "Wege erwachsenen Glaubens", den die Pfarrei in der Fastenzeit jeweils dienstags anbietet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren