Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schlammschlacht auf zwei Rädern

Todtenweis-Sand

14.10.2013

Schlammschlacht auf zwei Rädern

Extrem schwierig zu meistern war diese Schlammkurve.
Bild: Foto: Sofia Brandmayr

Es wurde laut und sehr, sehr schlammig. Dennoch drehten die Fahrer bei der Mofarallye in Sand tapfer ihre Runden.

Todtenweis-Sand Die Motoren dröhnten, der Dreck flog, die Fahrer versanken schier im Schlamm. Sie hatten eine anspruchsvolle Rennstrecke bei der Mofarallye des Motorrad-Clubs Rehling (MCR) im Todtenweiser Ortsteil Sand zu bewältigen.

Auf dem Gelände des Kieswerks Seemüller ging es rund. Die Rennstrecke führte durch Sand und Kies, an Lehmhaufen vorbei und durch tiefe Pfützen. Der Regen der vergangenen Wochen hatte den Boden aufgeweicht. Die MCR-Mitglieder mussten gar nicht mehr dafür sorgen, dass es matschig wurde.

Pünktlich um 14 Uhr fiel der Startschuss. Die Biker rannten los, setzten sich auf ihre Mofas und gaben Gas. Zuvor hatten sie den Parcours abgelaufen, um die Strecke und die Hindernisse zu kennen. In den Haarnadelkurven ging es von Beginn an eng zu.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schon in der ersten Runde gab es Stau an einem vom Regen aufgeweichten Sandhaufen. Die Räder standen bis zu den Naben im Dreck. Einige blieben stecken und mussten geschoben werden.

Den ganzen Artikel lesen Sie in den Aichacher Nachrichten (Montagsausgabe).

Bei uns im Internet können Sie die Motoren noch einmal dröhnen hören: im Video zur Mofarallye.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren