1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Viele besondere Einblicke in Gebenhofen

Aktion

02.09.2019

Viele besondere Einblicke in Gebenhofen

Copy%20of%20Alte_Schule_005(1).tif
2 Bilder
Die denkmalgeschützte alte Schule in Gebenhofen ist beim Tag des offenen Denkmals zu besichtigen.

Am Tag des offenen Denkmals steht am Sonntag alte Schule im Mittelpunkt. Pfarrer bietet Führung durch Kirche an. In Mariä Geburt wird Patrozinium gefeiert. Das ist noch nicht alles

In Gebenhofen ist am kommenden Sonntag, 8. September, viel los: Dann wird das Patrozinium der Pfarrkirche Mariä Geburt gefeiert. Den Festgottesdienst ab 9.15 Uhr gestaltet der Kirchenchor Gebenhofen-Anwalting unter der Leitung von Marianne Lang. Mit Musik geht es dann auch weiter. Zum traditionellen Weißwurstessen und anschließendem Kaffee- und Kuchenangebot im Pfarrer-Wiedemann-Weg oder bei schlechtem Wetter im alten Schulhaus kommt die Blaskapelle Da Oa und die Andan unter der Leitung von Michael Billhardt aus Haunswies. Auch der Kirchenchor unterhält die Besucher. Die Blaskapelle aus Haunswies möchte damit den Tag des offenen Denkmals, bei dem die alte Schule im Affinger Ortsteil Gebenhofen gezeigt wird, unterstützen. Die alte Schule ist ein nachqualifiziertes Denkmal, also ein Denkmal, das später in die Denkmalliste aufgenommen wurde.

Der Tag des offenen Denkmals wird bundesweit koordiniert durch die deutsche Stiftung Denkmalschutz und steht heuer unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Dieses Motto scheint vielleicht erst auf den zweiten Blick für die alte Schule zu passen. Unter dem Motto ist auch folgender Verweis auf der Homepage der Aktion zu finden: „Umbrüche lassen sich ebenfalls am Wandel der Nutzung über die Jahrhunderte erkennen. Zeitgenössische Beispiele zu Nutzungsänderungen sind die Umnutzung (…) zu z. B. Kultur- und Veranstaltungsorten (…)“

Die Heimatpflegerin des Wittelsbacher Landes, Susanne Kühnlein-Vollmar, wird um 11 Uhr und um 13.30 Uhr über das Denkmal informieren. Zudem werden auch ehemalige Schüler anwesend sein und vom damaligen Schulleben in Gebenhofen erzählen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Georg Engelhard hat Bilder zur Verfügung gestellt, die im Gebäude gezeigt werden. Neben dem alten Schulhaus befinden sich noch zwei weitere denkmalgeschützte Gebäude in direkter Nachbarschaft: das Pfarrhaus, das privat genutzt wird, und die Pfarrkirche. Pfarrer Max Bauer bietet um 15 Uhr eine Führung durch die Pfarrkirche an.

Der Pfarrer-Wiedemann-Weg, in dem sich alle erwähnten Gebäude befinden, ist an diesem Tag gesperrt. Parkplätze sind ausgewiesen: Im Hof der Familie Josef Mägele und im Hof der Familie Maximilian Lechner kann geparkt werden. Die Gebäude sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Die Pfarrkirche kann barrierefrei erreicht werden. Wer sich nicht nur für alte Gebäude interessiert, sondern auch für alte Fahrzeuge, kann zwei Ereignisse bequem verbinden: In Affing findet im Schlosshof ein Oldtimertreffen statt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren