Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Vier Neue bei der Soldatenkameradschaft

Versammlung

23.11.2018

Vier Neue bei der Soldatenkameradschaft

Die neuen Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft Gundelsdorf: (hinten von links) Lukas Wittmayr, Marcel Brieschenk, Jonas Wittmayr und Lukas Gratzl sowie (vorne von links) Vorsitzender Peter Kröpfl und das neue Ehrenmitglied Willi Czerny.
Bild: Josef Mörtl

Gundelsdorfer Verein freut sich über neue Mitglieder. Einige haben für Kriegerdenkmal viel Zeit geopfert

Die Gundelsdorfer Krieger- und Soldatenkameradschaft hat vier neue junge Mitglieder: Lukas Wittmayr, Marcel Brieschenk, Jonas Wittmayr und Lukas Gratzl. Zur Jahreshauptversammlung des Vereins kam die Hälfte der über 50 Mitglieder ins Vereinslokal Zur Post.

Der Vorsitzende Peter Kröpfl berichtete bei der Versammlung von den Aktivitäten des Vereins. Das ganze Jahr über halfen die Mitglieder fleißig zusammen. Beim Gundelsdorfer Weihnachtsmarkt war der Verein mit einem Stand vertreten. Beim Neujahrsempfang im Pöttmeser Rathaus wurde Georg Höfle für seine 25-jährige Tätigkeit als Zweiter Vorsitzender von Bürgermeister Franz Schindele geehrt. Bei der BKV-Kreisversammlung in Obergriesbach war der Verein mit Peter Kröpfl und Konrad Weber vertreten. Mit zehn Mitgliedern war der Verein bei der Kriegerwallfahrt in Maria Elend bei Baar dabei. Bei den kirchlichen Festen in Gundelsdorf war die Krieger- und Soldatenkameradschaft stets mit der Vereinsfahne zur Stelle. Im Juli gab der Verein seinem Ehrenmitglied Adolf Heinz das letzte Geleit.

Unzählige Arbeitsstunden verbrachten die Mitglieder Peter Kröpfl, Hubert Hell, Georg Höfle, Josef Ruisinger, Andreas Kröpfl und Anton Kröpfl am Kriegerdenkmal. Zudem reinigte Peter Kröpfl den dortigen Naturstein, der im nächsten Sommer neu beschriftet wird. Die Mitglieder brachten außerdem das Dutzend Ruhebänke rund um den Ort auf Vordermann. Bei der Kriegsgräbersammlung kamen 733 Euro zusammen. Besonderen Dank sprach der Vorsitzende Rita Brieschenk für die Pflege der Blumentröge am Kriegerdenkmal aus. Den Kassenbericht trug Kassenwart Johann Ruisinger vor. Seine gewissenhafte Arbeit bestätigten die Revisoren Stefan Brieschenk und Anton Kröpfl.

Der Vorsitzende vermeldete, dass der Patenverein Echsheim im nächsten Jahr 100. Jubiläum feiert und die Gundelsdorfer dabei sind. Daher will der Verein einheitliche Hemden und Krawatten anschaffen. Übernächstes Jahr feiert der Gundelsdorfer Verein selbst 100-jähriges Bestehen. Die Planungen laufen nächstes Jahr an. Im Rahmen der Versammlung wurde Willi Czerny zum Ehrenmitglied ernannt. (möd-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren