1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Vom Fanclub könnten die 60er was lernen

Löwenburg

18.01.2013

Vom Fanclub könnten die 60er was lernen

„Sollte Uli Hoeneß jemals versuchen, sich ebenfalls ins Goldene Buch unserer Gemeinde einzutragen, werde ich das persönlich verhindern.“„Scherz“ von Fanclub-Präsident Martin Braun

Burgadelzhausener Verein präsentiert sich mit sicheren Finanzen und personeller Kontinuität. 100 Prozent für „Hexer“ Braun

Adelzhausen-Burgadelzhausen Kontinuität findet man beim TSV 1860 München eher selten. Die Mitglieder der Löwenburg Burgadelzhausen hingegen setzen genau darauf, wenn es um ihren Fanclub geht. Bei der Jahreshauptversammlung wählten sie Vorsitzenden Martin „Hexer“ Braun mit 100 Prozent wieder.

Knapp 100 Mitglieder waren der Einladung in den Landgasthof Wittmann gefolgt, als Ehrengäste begrüßte der Fanclub-Präsident unter anderem Bürgermeister Lorenz Braun und die Fan-Beauftragte der 60er, Jutta Schnell.

In seiner Bilanz beschrieb Martin Braun die sportliche und wirtschaftliche Situation der Löwen als „Wellenbad der Gefühle“. Das sei allerdings nicht weiter schlimm: „Wir sind so was gewöhnt, schließlich sind wir Löwenfans“, stellte Braun unter dem Gelächter der Anwesenden fest. Mit einem Augenzwinkern berichtete er zudem vom Eintrag des Löwenpräsidenten Dieter Schneider ins Goldene Buch der Gemeinde. „Sollte Uli Hoeneß jemals versuchen, sich ebenfalls ins Goldene Buch unserer Gemeinde einzutragen, werde ich das persönlich verhindern“, rief er den Mitgliedern unter großem Applaus entgegen. Erfreut zeigten sich die Mitglieder des Vorstands über die rege Teilnahme ihrer Mitglieder an den organisierten Fahrten zu den Heimspielen. Im Schnitt fahren 45 Mitglieder im Bus zur Allianz Arena, darunter auch viele „Junglöwen“. Der Nachwuchs ist dem Präsidenten Martin Braun ein besonderes Anliegen. Er hofft auf Durchhaltevermögen: „Die Durststrecke bis zum Aufstieg in die Bundesliga müsst ihr jetzt noch durchhalten.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nicht nur in Sachen Kontinuität, auch bei der Finanzplanung haben die Burgadelzhausener Fans ihrem geliebten TSV 1860 einiges voraus: Kassenwart Werner Gutmann konnte ein positives Finanzergebnis vermelden. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder alle Amtsinhaber ohne Gegenstimmen. Neu im Vorstand ist Andrea Purkert, die sich um die Organisation der Fahrten zu Auswärtsspielen der „Sechzger“ kümmern wird. (AN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYSinnov_032.jpg
Aichach-Friedberg

So helfen Dächer beim Klimaschutz

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen