Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Dachstuhlbrand und Verkehrsunfall

Feuerwehr

10.04.2015

Dachstuhlbrand und Verkehrsunfall

Der Vorstand der Feuerwehr Ehingen: (von links) Andreas Obleser, Albert Egetemeir, Heinz Nagel, Clemens Kratzer, Andreas Heindl, Thomas Deininger, Jürgen Kottmair, Maik Tessarzick, Marcus Mordstein, Alexander Mayr, Roland Hirschbeck und Heribert Deininger.
Bild: Monika Matzner

Floriansjünger aus Ehingen mussten 2014 nur wenige Male ausrücken. Werbung für mehr Nachwuchs

Mit einem bestens bewährten Team geht die Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr in die nächste Amtszeit – bei den Neuwahlen gab es kaum Veränderungen. Einstimmig wiedergewählt wurden Vorsitzender Alexander Mayr, Zweiter Vorsitzender Heribert Deininger, Kassenwart Jürgen Kottmair, Schriftführer Heinz Nagel, Jugendwart Thomas Deininger und die beiden Beisitzer Marcus Mordstein und Roland Hirschbeck. Neu hinzu kommt Beisitzer Albert Egetemeir für Stefan Kratzer und stellvertretender Jugendwart Maik Tessarzick für Dominik Nitschke. Als Fähnrich wurde Andreas Heindl bestätigt. Die Position der Kommandanten, derzeit Andreas Obleser und Clemens Kratzer, stand nicht zur Wahl.

Stellvertretender Kommandant Kratzer ließ in Vertretung des ersten Kommandanten Obleser das vergangene Jahr Revue passieren. 19 allgemeine Übungen fanden statt sowie zwei VG-Übungen, drei Atemschutz-, eine Inspektions- und eine Funkübung. Was das ganze Jahr über geübt wurde, musste die Feuerwehr Ehingen 2014 glücklicherweise nur wenige Male unter Beweis stellen, etwa bei einem Dachstuhlbrand und einem Verkehrsunfall.

Zudem haben die Wehrmänner bei zahlreichen dörflichen Veranstaltungen für Sicherheit gesorgt. Drei Kameraden schlossen die Truppmann-Ausbildung ab. Derzeit sind 38 Personen im aktiven Feuerwehrdienst.

Dass die Feuerwehr sehr um den Nachwuchs bemüht ist, wurde bei den Ausführungen von Jugendwart Thomas Deininger deutlich. Fünf Jugendliche seien derzeit in Ausbildung, in zweiwöchigem Turnus finden Übungen statt. Die Werbung laufe über persönliches Ansprechen, einen Aktionstag im Ferienprogramm sowie den Tag der offenen Tür. Zudem fand ein Brandschutztag im Kinderhaus Ringelreihen statt, um bereits die Jüngsten für Brandschutz und den wertvollen Dienst der Feuerwehr zu sensibilisieren.

Vorsitzender Alexander Mayr informierte, dass 2016 das 140-jährige Bestehen vom 27. bis 29. Mai gefeiert wird und bat schon jetzt die Dorfbevölkerung um rege Beteiligung und Unterstützung. Das Festprogramm ist derzeit in Planung. Bürgermeister Franz Schlögel wurde um die Schirmherrschaft gebeten, die er gerne übernahm. (moma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren