1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Dies sind die Gewinner von „Lumpis Lametta“

Landkreis Augsburg

02.01.2020

Dies sind die Gewinner von „Lumpis Lametta“

Waya, Amy und Hera warten ganz brav in Horgau vor der Krippe auf die Weihnachtsleckerlis.
5 Bilder
Waya, Amy und Hera warten ganz brav in Horgau vor der Krippe auf die Weihnachtsleckerlis.
Bild: Keppeler

Mit diesen weihnachtlichen Aufnahmen ihrer Vierbeiner gewinnen fünf Familien aus dem Augsburger Land eine DVD von Martin Rütter. Der Hundeprofi hat noch einige Tipps parat.

Aufregende Tage waren es wieder einmal für die Lumpis im Augsburger Land. Nachdem für viele Vierbeiner eine Extrawurst unterm Christbaum lag, galt es kurz darauf, die Nerven zu behalten. Die Silvesterknallerei hat sicherlich so manchen Lumpi das Fürchten gelernt. Gelegenheit, um neue Kraft zu sammeln, gibt es für die fünf Gewinner unserer DVDs.

Wie bereits bei unseren Aktionen zuvor hat Hundeexperte Martin Rütter auch bei „Lumpis Lametta“ fünf Exemplare seiner aktuellen Show „Freispruch“ spendiert. Und nun stehen die Sieger für den gemütlichen Filmabend mit Herrchen und Frauchen fest. Dies sind die Sieger (von links).

  • Holly Der Lumpi aus Stadtbergen geht auf Nummer sicher und hält sein Nickerchen nur noch in direkter Nähe zum Tannenbaum, um die Bescherung nicht zu verpassen.
Holly hält ein Nickerchen vor dem Weihnachtsbaum.
Bild: Zalewski
  • Janos In Neusäß ist Janos vor lauter Warterei schon eingeschlafen und bettet sein müdes Haupt vor den Geschenken.
Janos legt sich vor dem Christbaum schlafen.
Bild: Johann Fischer
  • Waya, Amy und Hera Das Trio wartet ganz brav in Horgau vor der Krippe auf die Weihnachtsleckerlis.
Waya, Amy und Hera warten ganz brav in Horgau vor der Krippe auf die Weihnachtsleckerlis.
Bild: Keppeler
  • Kati Mit einer Zipfelmütze harrt Kati auf der Couch auf den großen Moment.
Kati schmückt sich zu Weihnachten gerne mit einer Mütze. 
Bild: Reisser
  • Kira Der zehnjährige Mischling leckt sich die Lefzen beim Gedanken an all die Leckereien, die es zu Weihnachten gibt.
Kira läuft schon jetzt das Wasser im Maul zusammen. 
Bild: KT

Für Familien, die Zuwachs in Form eines kleinen Wollknäuels planen, empfiehlt Hundeexperte Martin Rütter den Besuch einer Hundeschule aus zwei Gründen: Selbst wenn es im Alltag keinerlei Probleme gibt, werde in einer Hundeschule die Sprache des Vierbeiners noch besser vermittelt und es werden neue Möglichkeiten kennengelernt, um mit dem eigenen Vierbeiner noch mehr Spaß zu haben. Zweitens könne ein Hundetrainer Mensch und Hund ganz sachlich betrachten und Tipps für ein verständnisvolles Miteinander geben.

Eine Übersicht von Rütters „Hundeschulen für Menschen“ gibt es im Internet unter www.martinruetter.com/hundeschulen/. Und wer bei unserer Aktion nicht in den Genuss einer DVD gekommen ist, kann sich trösten. Der Profi kommt mit seiner Livetour „Freispruch“ am 1. Februar nach Ingolstadt in die Saturnarena. Alle weiteren Infos unter www.martin-ruetter-live.de. (thia)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren