Newsticker
42 Staaten fordern Abzug russischer Truppen aus AKW Saporischschja
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Dinkelscherben: Strampeln für Spendenaktion - trotz Krankheit

Dinkelscherben
18.03.2015

Strampeln für Spendenaktion - trotz Krankheit

Wibke Jungermann aus Oberschöneberg fährt mehr als 500 km und sammelt Geld.

Eine junge Oberschönebergerin ist unheilbar krank - und will trotzdem 520 Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen.

Seit Wochen sieht man die junge Oberschönebergerin Wibke Jungermann auf ihrem Fahrrad durch den Landkreis brausen. Die 34-jährige Chemikerin ist sportlich, wirkt ausgeglichen und steht mitten im Leben. Spricht man mit ihr, deutet nichts darauf hin, dass Wibke Jungermann unheilbar krank ist. Doch sie leidet an einer seltenen Bindegewebsstörung, dem Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS). Die Krankheit ist in Deutschland kaum bekannt, und es gibt nur sehr wenige Fachärzte, die sich genauer mit dem EDS befassen. Nun möchte Wibke Jungermann auf die Krankheit und auf das Schicksal des 20-jährigen Samuel Kompe, der ebenfalls am EDS erkrankt ist, aufmerksam machen. Für den guten Zweck wird sie die 520 Kilometer mit dem Rad zurücklegen, die sie und ihren guten Freund Samuel voneinander trennen. Nicht nur für einen Ehlers-Danlos-Patienten ist das eine enorme Herausforderung. Samuel leidet an einer besonders schweren Form des EDS. Seit zwei Jahren sitzt er im Rollstuhl und wohnt mittlerweile im Pflegeheim. Alltägliche Dinge fallen ihm schwer, da er sich kaum bewegen kann. Auch die bisher aufgesuchten EDS-Spezialisten konnten ihm nicht weiterhelfen. Die Benefizaktion „520 km Challenge“ soll nun dazu dienen, den Schwerstbehinderten bei der Finanzierung von Leistungen, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden, zu unterstützen. „Der Gedanke, dass ich Samuel mit meiner Aktion unterstütze, treibt mich an“, sagt Wibke Jungermann. „Ich möchte einfach dazu beitragen, dass er ein schönes Leben hat. Es ist schon kurz genug.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.