1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Sinnesgarten in Steppach wird zum Märchenpark

Neusäß-Steppach

21.09.2019

Ein Sinnesgarten in Steppach wird zum Märchenpark

Erzähler Matthias Fischer hält seinen „Zauberkreis“ und entführt damit seine Zuhörer in die Welt der Märchen. 
Bild: Sigrid Wagner

Erzählstunde im Begegnungshaus im Park in Steppach rückt das Thema Demenz in den öffentlichen Fokus.

„Es war einmal“, so beginnen viele Märchen und erzählen von einer ganz besonderen Welt. Im Rahmen der ersten Bayerischen Demenzwoche sollte das Thema „Demenz“ in den öffentlichen Fokus gerückt werden. Der der Malteser Hilfsdienst bot im Garten des Begegnungshauses im Park in Steppach eine Märchenstunde mit Matthias Fischer für Jung und Alt an, insbesondere eben auch für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Besonders Demenzerkrankte können sich oft nicht mehr lange konzentrieren, doch bei einem so bekannten Text finden sie wieder in den Verlauf der Erzählung und können einfach anknüpfen“, erklärt Susanne Musiol. Sie ist die Ansprechpartnerin der Fachstelle für pflegende Angehörige im Sozialraum Augsburg Süd. Gemeinsam mit Stephanie Daiber unterstützen sie betroffene Familien dabei, ihren Alltag zu bewältigen.

Wo der Himmel zu Ende ist, wächst das Märchenland

Um die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu wecken, ließ Matthias Fischer zuerst den warmen Ton einer Klangschale ertönen. Aus seinem „Märchensack“ zog er dann bunte Seidentücher in Gelbtönen für die Sonnen- und Feuerfarbe, in Blau für den Himmel und noch ein grünes, denn „wo der Himmel zu Ende ist, da wächst das Märchenland“, erzählte Fischer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zusammengeknotet bildeten die Tücher einen „Zauberkreis“ und der war dann die Eintrittspforte ins Märchenland, durch die dann alle Zuhörer gehen durften. Mit einer Hapi-Drum, ein Instrument mit einem wunderbar weichen, glockigen Klang, holte Matthias Fischer wieder die Aufmerksamkeit aller zu sich zurück. Nach den ersten Sätzen waren Großeltern und Enkel gleichermaßen in den Bann gezogen. Aufmerksam lauschten sie dem Erzähler, der sie in die Märchenwelt zu Prinzessinnen und verwunschenen Prinzen entführte. (sigw)

Termin Oktoberfest für Menschen mit und ohne Behinderung am Samstag, 5. Oktober, von 13 bis 17 Uhr im Begegnungshaus im Park Flurstaße 11a, Steppach.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren