Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein schöner neuer Platz für das ganze Dorf

Einweihung

15.05.2015

Ein schöner neuer Platz für das ganze Dorf

Bei schönem, trockenem Wetter konnten die Wörleschwanger den gestrigen Feiertag auf ihrem neuen Dorfplatz so richtig genießen.
Bild: Manuela Rauch

Mit einer zünftigen Sause nehmen die Wörleschwanger gestern ihren neuen Dorfplatz in Besitz. Da wird die Maifeier gleich nachgeholt

Die Wörleschwanger Dorfgemeinschaft hat am gestrigen Feiertag mit einer zünftigen Sause ihren schönen neuen Dorfplatz eingeweiht.

Petrus hatte es gestern gut gemeint mit den Wörleschwangern und ließ den Himmel zu. Denn Grund zum Feiern gab es gleich dreifach. Eröffnet wurde der Feiertag mit einem Schnitt durch das weiß-blaue Band. Damit wurde der Dorfplatz jetzt offiziell eingeweiht.

Nun haben auch die Wörleschwanger ihren zentralen Dorfmittelpunkt. Da konnte gleich die Gelegenheit genutzt werden, um die entgangene Mai-Sause nachzuholen. „Das Wetter hatte uns ja übel mitgespielt“, erklärte Bürgermeister Bernhard Uhl.

Für die Vatertags-Ausflügler fehlten noch zusätzliche Tische

Der dritte Grund lag auf der Hand, schließlich hatten die Väter ihren Ehrentag. Die nutzten die Einweihung des neuen Dorfplatzes auch gleich als Ziel für die lustige Vatertagstour. So wurden noch eilig Tische und Bänke herbeigeschafft, um dem überraschenden Ansturm Herr zu werden. Die Blaskapelle Wörleschwang sorgte für zünftige Musik, samt Augsburger Landmarsch und Bayernhymne, und die Kinder des Kinderchors und der Tanzgruppe ließen die Herzen von Eltern und Großeltern höherschlagen.

Die Wörleschwanger haben den Dorfplatz schon jetzt lieb gewonnen. „Der Ort hat ihn gebraucht“, sagt Rea Link. Auch die Jugend findet die neue Ortsmitte super. „Vor allem gibt es endlich mal einen Platz zum Hinsetzen“, sagt Links Enkelin Theresa.

Die hatte ihre französische Austauschschülerin Aurélie mitgebracht. Seit zwei Monaten ist die jetzt schon in Wörleschwang, trägt Dirndl und ist Volksfest-erprobt. „Die Deutschen haben tolle Feste“, erklärt sie im französischen Akzent.

Die Idee zum Ortsplatz wurde bereits 2007 geboren. Bis zum Baustart mussten allerdings mehr als sieben Jahre vergehen. „Umso schöner, dass wir heute einen zentralen Ortsmittelpunkt haben“, so Bürgermeister Bernhard Uhl. Zudem hätte die Gestaltung des Platzes nicht nur die besonders gute Gemeinschaft im Ort demonstriert. „Wir sind damit auch ein Aushängeschild im ganzen Landkreis.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren