1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feuerwehr fängt zwei Meter lange Schlange ein

Neusäß

01.07.2016

Feuerwehr fängt zwei Meter lange Schlange ein

IMG_4121.JPG
2 Bilder
Die Neusässer Feuerwehr hat die etwa zwei Meter große Schlange vom Dach geholt.
Bild: Freiwillige Feuerwehr Neusäß

In Neusäß (Kreis Augsburg) wurde eine zwei Meter lange Boa gefunden. Wem sie gehört, ist noch unklar. Für wen sie gefährlich ist, erklärt ein Reptilienexperte.

Als Christian Kannler, der Kommandant der Neusässer Feuerwehr, am Donnerstagmorgen bei einem Einsatz eintrifft, glaubt er seinen Augen nicht. Auf dem Dach eines Wohnhauses räkelt sich eine etwa zwei Meter große Würgeschlange, eine Boa Constrictor. Die Erstmeldung an die Retter lautete: „Kleinere Schlange auf Dach“. Kannler erinnert sich: „Da haben wir uns alle erst einmal angeschaut.“ Nach kurzer Zeit war das Reptil mit einer Spezialzange für Schlangen eingefangen – nur die für das Tier gedachte Transportbox genügte nicht. „Wir haben die Schlange in einer Kiste untergebracht, die für Hunde ausgelegt ist“, sagt Kannler. Dann brachten die Feuerwehrleute sie zu einem Reptilienexperten. Woher die Schlange stammt, ist jedoch bislang noch völlig unklar.

Denn im klassischen Sinn meldepflichtig ist diese Unterart der Würgeschlangen seit einigen Jahren nicht mehr. Wie das Landratsamt Augsburg erläutert, müssen die Würgeschlangen nicht angezeigt werden. Das bedeute jedoch nicht, dass keine Herkunftsnachweise vorhanden sein müssen. Der Tierbesitzer muss bei einer Nachfrage der Behörden Papiere zum Import und der Herkunft vorlegen können, ansonsten droht eine Beschlagnahme. Außerdem muss die jeweilige Kommune die Erlaubnis für die Haltung des Tieres erteilen, weil eine Boa-Schlange nach der Bundesartenschutzverordnung als gefährliche Tiere gelten. Bei der Suche nach dem Halter kann das Amt jedoch nicht helfen.

„Wenn jemand sie hektisch anfasst, kann es sein, dass sie beißt“

Mittlerweile ist die Boa bei Helmut Heinrich untergebracht. Der Gersthofer ist Mitglied beim Terrarienverein Wasserstern Augsburg, der sich um den Artenschutz kümmert. Sonderlich lange, glaubt er, dürfte die Schlange noch nicht unterwegs gewesen sein. „Es kann sein, dass sie die Nacht über schon draußen war. Die Temperaturen sind derzeit gut für die Tiere, die auf Wärme angewiesen sind.“ Christian Kannler vermutet, was sie auf das Dach des Wohnhauses gelockt hat: „Das Dach hat die Wärme der vergangenen Tage gut gespeichert, das hat die Schlange wahrscheinlich angezogen.“ Derzeit geht es dem Tier gut– auch wenn es, als die Feuerwehr es eingesammelt hat, etwas träge war, sagt Heinrich: „Das ist ein Weibchen, etwa zehn Jahre alt. Ein wirklich schönes Tier.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg
Diese Schlange war bis Donnerstagmorgen auf Wanderschaft in Neusäß unterwegs. Ihr Name: Boa Constrictor. Ihre Ausmaße: etwa zwei Meter. Mittlerweile ist das Reptil bei einem Experten in Gersthofen untergebracht. Von seinem Besitzer fehlt bislang jede Spur.
Bild: Marcus Merk

Dass die Boa allerdings eine ernsthafte Gefahr für Menschen darstellt, glaubt Heinrich nicht: „Wenn jemand sie hektisch anfasst, kann es sein, dass sie beißt.“ Außer Schmerzen habe der Gebissene aber nichts zu befürchten, denn giftig ist das Tier nicht. Etwas mehr Glück dürften kleinere Lebewesen wie Katzen oder Nager gehabt haben, so Heinrich: „Die könnte schon eher zur Beute werden.“ Menschen falle die Würgeschlange aber nicht an. Der Reptilienexperte hofft nun, dass sich der Besitzer meldet. „Anderenfalls müssen wir in unserem Verein herumfragen, wer sich der Schlange annehmen könnte.“ Bis er einen Platz für die Schlange gefunden hatte, musste er auch erst einmal suchen: „Normalerweise liefert die Feuerwehr nur kleiner Schlangen wie Nattern ab. So etwas Großes haben die bislang noch nicht vorbei gebracht“, sagt Heinrich.

Der Besitzer der Schlange kann sich beim Naturschutzverein Wasserstern melden. Dieser ist erreichbar unter der Telefonnummer 0171-9715463 oder unter online auf wasserstern.com/kontakt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Pol-Tigerpythons-1.jpg
Bobingen

Unbekannte setzt Würgeschlangen aus und schreibt: Sie sind sehr zahm

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen