1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hund verbeißt sich in Rehkitz

Achsheim

19.06.2019

Hund verbeißt sich in Rehkitz

Ein Rehkitz wurde von einem Hund so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.
Bild: Symbolfoto: Marcus Merk

Besitzerin läuft nach dem Vorfall im Wald davon

Ein nicht angeleinter Hund hat sich in einem Wald bei Achsheim in einem Rehkitz verbissen. Das Tier war so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.

Wie die Polizei mitteilt, hat eine Spaziergängerin am Freitag, 14. Juni, gegen 8.30 Uhr den Vorfall beobachtet. Der Hund war mit seinem Frauchen im Wald unterwegs. Als er ein Rehkitz erspähte, rannte er los und verbiss sich in den Hinterläufen. Hierdurch wurde das Rehkitz schwer verletzt. Als die Spaziergängerin die Besitzerin ansprach, lief diese davon.

Die Polizei Gersthofen ermittelt gegen die unbekannte Frau wegen eines Verstoßes nach dem Bayerischen Jagdgesetz. Wer hat zu der Zeit im Waldgebiet Achsheim eine Frau mit ihrem Hund gesehen hat? Hinweise werden unter Telefon 0821/323-1810 erbeten. (kar)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren