Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Kontroverse: Geteilte Meinungen bei First-Responder-Einsätzen

Kontroverse
30.06.2018

Geteilte Meinungen bei First-Responder-Einsätzen

Bei First-Responder-Einsätzen kommt oft ein Defibrillator zum Einsatz, um den Herzrhythmus wieder herzustellen.
Foto: Siegfried P. Rupprecht

Soll Feuerwehr bei medizinischen Notfällen helfen? Gemeinderat Kutzenhausen sagt Nein, Wehr wäre bereit

Im medizinischen Notfall wie Atemstillstand, Bewusstlosigkeit und Herzstillstand geht es um Sekunden. In der Regel fahren zu solchen sogenannten First-Responder-Einsätzen ausgebildete Helfer wie Rettungssanitäter mit Defibrillator, Sauerstoff und Notfallrucksack. In Kutzenhausen hatte die Gemeinde die Idee, dazu auch speziell für die Reanimation geschulte Feuerwehrleute einzusetzen, wie es in vielen anderen Orten gemacht wird. Der Gemeinderat sollte darüber entscheiden. Dort ging die Idee dann allerdings in eine andere Richtung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.