Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kutzenhausen_Buch: Muskelkraft bewegt in Buch einen 7-Tonnen-Truck

Kutzenhausen_Buch
16.06.2019

Muskelkraft bewegt in Buch einen 7-Tonnen-Truck

Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, als sie den Lastwagen ziehen durften.
2 Bilder
Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, als sie den Lastwagen ziehen durften.
Foto: Foto: Anne Marie Wiedemann

Beim Albanusfest wird ein Truck mit sieben Tonnen allein mit Muskelkraft bewegt. Wer den Wettstreit gewann.

Besuchermagnet beim Albanusfest in Buch (Gemeinde Kutzenhausen) war der Truck-Pulling-Wettbewerb. Dabei mussten die Teilnehmer eine sieben Tonne schwere Sattelzugmaschine an einem Seil 20 Meter weit ziehen. Im Führerhaus achtete ein Fahrer darauf, dass niemand unter die Räder kommt. Die Firma MAN hatte dafür eine neue Maschine zur Verfügung gestellt. Zehn Teams waren am Start. Den Probelauf absolvierten die Organisatoren. Anschließend stellten die Ziemetshauser Musiker ihre Kraft unter Beweis. Mit dabei war wieder die Feuerwehr Agawang. Die Brandschützer wurden als Favorit gehandelt. Ein Sturz kostete der Gruppe aber den möglichen Sieg. Auch die Nachtwache des Festplatzes war am Start ebenso ein Team Fahrer der Firma Schedler. Weitere Gruppen mit exotischen Namen, wie „Stechmückengeschwader“ und „Aufkeilgeschwader“ forderten die ehemaligen Sieger heraus. Doch die Truppe „Ca. Zea Zentner“ (sprich circa zehn Zentner) konnte ihren Titel verteidigen. Auch die Bedienungen zogen mit, ihre Zeit lief aber außerhalb der Wertung. Abschließend durften alle Kinder ans Seil. Mehr über das Albanusfest lesen Sie in der morgigen Ausgabe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.