Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Musik macht immer eine Freude

Schulkonzert

09.04.2019

Musik macht immer eine Freude

Johanna Groß leitet nicht nur die Musikschule, sie arbeitet auch einfühlsam mit dem Veeh-Harfen-Orchester.
Bild: Karen Luible

In Fischach zeigen Johanna Groß und ihr Team musikalische Entwicklungsstufen von Flöte bis zur Harfe

In der Aula der Fischacher Schule gab es keinen freien Platz mehr. Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten und auch langjährige Freunde der Musikschule Stauden waren am Sonntag gekommen, um zu hören, was Johanna Groß, die musikalische Leiterin, und ihr Lehrerteam auf die Beine gestellt hatten.

Der Vorsitzende der Musikschule, Sigurd Emme, konnte neben den 120 Mitwirkenden auch „zusätzliche Kräfte“ wie Mitglieder des Augsburger Tischharfenorchesters, die Staudentänzer, Akkordeonisten aus Augsburg und Tanzmädels des TV Willmatshofen begrüßen. Sie hatten ein umfangreiches und buntes Programm zusammengestellt. Im ersten Teil erklangen klassische und romantische Melodien. Die Kinder der Musikalischen Früherziehung, die Tastenkinder und die Blockflötenspieler luden zum Tanz. Anschließend zeigten die Buben und Mädchen die verschiedenen musikalischen Entwicklungsstufen an Flöte, Klarinette, Geige und Klavier und Percussion. Dabei konnten die Zuschauer beobachten, wie sich aus den Kindern mit der Blockflöte und baumelnden Beinen am Klavierstuhl souverän auftretende junge Leute entwickelt haben.

Die Musiklehrer erlebten in dieser Zeit mit ihren Schülern kindliche wie pubertäre Phasen und verstanden es, die Motivation zu erhalten. „Er ist der einzige Mann, mit dem ich mich seit 13 Jahren fast jede Woche treffe“, sagte eine Pianistin über ihren Lehrer und schmunzelte.

Die Ergebnisse überzeugten das Publikum. So traten auch an diesem Sonntag Schüler solistisch auf, spielten Duette mit ihren Lehrern oder fanden sich in Ensembles zusammen. Dazwischen demonstrierten das Veeh-Harfen-Ensemble und die Staudentänzer, dass Musik immer Freude macht. Im zweiten Teil wurde es modern und am Ende geradezu rockig. Hier stand das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt. Flöten, Trommeln, Schlagwerk, Saxofone, Blechbläser und Gitarren ließen sich bei verschiedenen Stücken von ihren Lehrern begleiten und rissen das Publikum mit.

Die Rockband hatte zwar noch eine Zugabe mitgebracht. Am Ende schafften es aber alle noch bei Tageslicht nach Hause. (lui)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren