Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Musikverein braucht noch mehr Kinder

Jahresversammlung

25.04.2015

Musikverein braucht noch mehr Kinder

Der neue Vorstand des Musikvereins Nordendorf: (von links hinten) Manfred Dinger, Tobias Kunz, Julia Kunz, Julia Lohmüller, Robert Schmid, Michael Thalhofer, Jörg Griebat, Kurt Spicker, Andreas Thon, (vorne von links) Stefanie Kraus, Annette Bürger, Sabrina Schmid, Stefanie Fuchsberger, Manuela Kaiser, Gisela Schmid und Philipp Schmid.
Bild: Manuela Kaiser

Nachwuchssorgen in Nordendorf trotz überwiegend junger Kapelle

35 Proben fanden im vergangenen Jahr beim Musikverein Nordendorf statt, erinnerte die Vorsitzende, Stefanie Fuchsberger, bei der Jahresversammlung. Die Musiker übten auch bei einem Probenwochenende und spielten bei 14 öffentlichen Auftritten. Ein erstmals organisiertes Starkbierfest wurde von der Dorfgemeinschaft begeistert aufgenommen. Als herausragende Ereignisse nannte Stefanie Fuchsberger auch die Teilnahme am Wertungsspiel in Dinkelscherben sowie das Jahresabschlusskonzert unter dem Motto „Lust auf Lesen“, bei dem die neu angeschafften Trachten präsentiert wurden. Nach Auflösung des Jugendblasorchesters der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf werden die Nachwuchsmusiker nun in Kooperation mit den Ehinger Musikanten in einem gemeinsamen Vororchester ausgebildet. Stefanie Fuchsberger bedankte sich vor allem auch bei Stefanie Kraus und Hubert Malik. Sie springen immer ein, wenn der Dirigent verhindert ist. Dirigent Andreas Thon zeigte sich mit den Leistungen der Kapelle recht zufrieden. Besonders stellte er die Lebendigkeit und Flexibilität des Vorstands um Stefanie Fuchsberger heraus, die immer neue Ideen für Veranstaltungen entwickle und so die Gemeinde Nordendorf kulturell und sozial belebe. Im Bericht der Jugendvertretung führte Sabrina Schmid die Nachwuchssorgen der Kapelle aus. Zwar ist die Musikkapelle derzeit noch recht jugendlich aufgestellt – immerhin sind von 44 aktiven Musikern 19 unter 27. Doch folgen immer weniger Kinder und Jugendliche nach. Zweiter Bürgermeister Manfred Dinger gab zu bedenken, dass das Thema Nachwuchs ein generelles Problem der Vereine sei. Er betonte aber auch, dass eine Gemeinde wie Nordendorf ohne Musikverein nicht vorstellbar sei. Im Anschluss daran beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Anpassung des Jahresbeitrags von acht auf zwölf Euro. Hauptpunkt der Jahreshauptversammlung waren die Neuwahlen des neuen Vorstands. Stefanie Fuchsberger bleibt Vorsitzende. (ai)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren