1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neue Medien und Spaß am Lernen verbinden

Bildung

21.09.2018

Neue Medien und Spaß am Lernen verbinden

Beratungslehrerin Julia Eckert (Mitte) und Schulleiter Ulrich Hierdeis (Zweiter von rechts) sowie Horst Sulewski (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, Zweiter von links), erhalten die Auszeichnung von Olga Engel und Professor Thomas Knaus (Frankfurt University of Applied Sciences). <b> Foto: David Höpfner</b>
Bild: David Höpfner

Medienkonzept der Pestalozzi-Grundschule Gersthofen gewinnt in Frankfurt einen Preis

Gersthofen/Frankfurt Herausragende Praxisbeispiele in vier Kategorien zum Thema „Digitales Lernen: Reality, Science & Fiction“ sind jetzt bei der Fachtagung und Medienmesse fraMediale an der Frankfurt University of Applied Sciences ausgezeichnet worden: Auch die Pestalozzi-Grundschule Gersthofen gehört zu den Preisträgern.

In der Kategorie Lehre an Schulen gewann das Projekt „Einbetten und Öffnen“. Ulrich Hierdeis, Schulleiter der Pestalozzi-Grundschule und Autor des Blogs „apps4school“, engagiert sich für ein Medienkonzept an seiner Schule, in dem digitale Medien – und damit die Lebenswelt der Schüler – zum Bezugsrahmen des schulischen Lernens werden und Schule damit „öffnen“. Zu diesem Konzept gehört es unter anderem, neue Lernformen mit digitalen Endgeräten, Apps und WLAN regelmäßig im Unterricht einzubetten, zum Beispiel mit den Projekten „Wortschatzsuche“, „Spiel- und Tanzszenarien programmieren“ sowie „Meine Spuren im Museum“ – so heißt die Schnitzeljagd, die sich Schüler der Pestalozzischule ausgedacht haben. Die Idee zu diesem „Actionbound“ entstand nebenbei, als die Schüler der Klasse 4c einen Audioguide durch das Museum für Kinder entwickelten und besprachen.

Alle diese Projekte brechen laut Jury „traditionelle Unterrichtsroutinen mit situiertem und kooperativem Lernen auf und verbinden zugleich die Schule mit ihrer unmittelbaren Nachbarschaft“. Zum Konzept gehörten auch die Fortbildung und das Engagement des gesamten Kollegiums und die an der Schule gegründete „Fokusgruppe Digitale Bildung“, in der sich die Lehrer mit innovativen Unterrichtsideen auseinandersetzen. Schulleiter Ulrich Hierdeis freut sich über die Würdigung und hofft, dass die Projekte auch Anregungen für viele anderen Schulen bieten. Das Ziel: Neue Medien und Spaß am Lernen verbinden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die fraMediale wurde in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der bundesweiten Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien veranstaltet.

Lehrer, Hochschuldozenten, Schüler und Studierende waren dazu aufgerufen, Projekte mit digitalen Medien in Lehr- und Lernkontexten einzureichen oder Ideen zur Frage beizutragen, wie Lernen und Lehren in einer digitalen Zukunft aussehen könnte. Insgesamt vier Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien in Bildungseinrichtungen wurden ausgezeichnet. In jeder der vier Kategorien wurde ein Preis in Höhe von je 1000 Euro zur Umsetzung, Fortführung oder Verstetigung der prämierten Projekte vergeben.

Die Laudatoren waren Tanja Miehle (hessisches Kultusministerium), Sven Kommer (Keine Bildung ohne Medien), Sabine Eder (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur) und Sandra Bischoff (Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien).

Das Frankfurter Technologiezentrum ist ein wissenschaftliches Zentrum der Frankfurt University of Applied Sciences. Das interdisziplinäre Team forscht zur regionalen Medienbildungsentwicklung sowie zum lehrunterstützenden und lernförderlichen Einsatz digitaler Medien in Bildungskontexten. Den Schwerpunkt bildet die anwendungsorientierte Forschung innerhalb der Disziplinen Bildungsinformatik und Medienpädagogik, die Desiderate zwischen Grundlagenforschung und institutioneller Anwendung aufgreift. Ziel ist es, zum lehrunterstützenden und lernförderlichen Einsatz digitaler Medien in formalen Bildungskontexten beizutragen und hierüber auch ein Lernen über Medien zu befördern. (AL, mcz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_06340.jpg
Landkreis Augsburg

Watschn vom Wähler

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden