Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schäffler nehmen Marktrat in Dinkelscherben aufs Korn

Dinkelscherben

22.01.2019

Schäffler nehmen Marktrat in Dinkelscherben aufs Korn

Gute Laune verbreiteten die Schäffler mit ihren Tänzen und Gstanzln im Dinkelscherber Rathausgarten.
Bild: Michaela Krämer

Der Neujahrsempfang in der Marktgemeinde ist ungewöhnlich. Denn Tänzer und Clowns stehen diesmal im Mittelpunkt. Was sie von der Politik in Dinkelscherben halten.

In diesem Jahr war der Neujahrsempfang ein wenig anders. Denn Bürgermeister Edgar Kalb verzichtete heuer auf Statements zur Entwicklung des Marktes, auf Finanzen sowie anstehende Projekte. Stattdessen wurde der traditionelle Neujahresempfang vom Pfarrsaal in den winterlichen Rathausgarten verlegt, um dem Auftritt der Schäffler zu folgen. Der Einladung sind trotz der eisigen Temperaturen mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Und auch das Winterstörchenpaar, das über das Rathaus flog, störte das kalte Wetter ganz offensichtlich nicht. Vielleicht war ihnen einfach nur die Musik zu laut.

Mahnende Worte für Dinkelscherber Markträte

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister Edgar Kalb zogen die Schäffler ein. Die jungen Männer in ihrer rot-schwarzen Tracht zeigten ihre einstudierten Tänze mit Buchsbögen. Reifenschwinger schwangen gekonnt Schnapsgläser durch die Luft. Natürlich hatte die politische Prominenz im Rathaus unter den Ausführungen der Clowns zu leiden. Aber auch die Mitarbeiter mussten sich warm anziehen, wenn es hieß: „Ins Kino brauchst du nimma gehen, wenn du ins Rathaus kommst.“ Mahnende Worte mussten einige über sich ergehen lassen. „Es ist erst halb neun, doch der Tag ist eigentlich schon gelaufen.“ Sie ließen keine Gnade walten. Und auch der gesamte Gemeinderat wurde mit kurzen Gstanzln aufs Korn genommen, die von den Zuschauern reichlich bejubelt wurden.

Das hat sich Dinkelscherben für 2019 vorgenommen

Einige Projekte, die bereits im vergangenen Jahr auf der Agenda standen, werden auch dieses Jahr wieder auf der Liste stehen. In einer kurzen Rede und ohne näher darauf einzugehen, erwähnte der Ratschef die Wasserversorgung in der Marktgemeinde wie auch die Fertigstellung der Reischenau-Sporthalle. Die Sanierung des Kinderbeckens im Freibad und des Gebäudes am Eingangsbereich sind abgeschlossen. Nun sollen neue Duschen kommen und auch die sanitären Anlagen sollen erneuert werden. Auch im Kindergarten stehen Veränderungen an. Hier soll es 40 neue Kindergartenplätze geben. Neue Baugebiete sind im Grünenbaindt, Breitenbronn und Ettelried geplant oder bereits entstanden. Erste Grundstücke sind im Grünenbaindt bereits verkauft worden. Für Ettelried rechnet Kalb mit einem fertigen Bebauungsplan in 2020. Und auch dieses Jahr sind die Kulturwochen „Marktstoi“ wieder ein zentrales Thema.

Ein weiteres großes Thema bleibt aktuell das „Spital“. „Wir werden alles in die Wege leiten, was zum Erhalt des Seniorenheims beiträgt. Am Plan B wird geschmiedet.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren