1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Traktorunfall mit zehn Verletzten - das Risiko fährt mit

Aichach-Friedberg

22.04.2015

Traktorunfall mit zehn Verletzten - das Risiko fährt mit

Bei einem Unfall mit diesem Anhänger verletzten sich in Rehling zehn Jugendliche. Das zieht auch im Landkreis Augsburg Kreise.
Bild: Josef Abt

Vergangenes Wochenende kippte in Rehling im Kreis Aichach-Friedberg ein Traktor-Anhänger um - zehn Jugendliche verletzten sich. Auch bei anderen Vereinen gibt es solch ein Risiko.

Ob Landjugend, Sportverein oder die Pfadfinder – sie alle veranstalten Aktionen, bei denen sie Waldstücke aufräumen oder Müll und Altkleider einsammeln. Dann sieht man Jugendliche auf Anhängern oder Lastwagen-Ladeflächen, die zwischen dem Sammelgut fläzen. Einem besorgten Menschen entfährt da schnell ein: „Wenn das mal gut geht.“

In Rehling wurde diese vage Prophezeiung letzten Samstag traurige Realität. Als zehn Mitglieder der Landjugend bei einer Aufräumaktion in der Natur zur Mittagspause unterwegs waren, kippte der Anhänger in einem Kreisverkehr.

Der 17-jährige Fahrer hatte mehrere Runden mit überhöhter Geschwindigkeit gedreht. Dann wurden alle vom Anhänger geschleudert: Neun der Verletzten konnten oder können bald das Krankenhaus verlassen. Nur einer der Schwerverletzten mit einem gebrochenen Sprunggelenk muss einige Wochen bleiben.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auf dem Anhänger mitzufahren, ist immer ein Risiko

Leichtsinn hin oder her – die Gesetzeslage ist klar: „Auf einem Anhänger darf niemand mitfahren“, erklärt Klaus Weishaupt von der Polizei Gersthofen. Im Zuge des Unfalls planen er und seine Kollegen keine verstärkten Kontrollen und trotzdem: „Wir setzen dieses Gesetz durch, soweit wir die Lage überblicken.“

Dennoch ist das Mitfahren auf Ladeflächen bei Sammelaktionen weit verbreitet. Gerade bei größeren Einzugsgebieten fehlen praktikable Alternativen. Viele Organisationen sind auf die Einnahmen, beispielsweise aus dem Verkauf des gesammelten Altpapiers, angewiesen: „So finanzieren wir unsere Jugendarbeit, bei niedrigen Beiträgen“, betont Helmut Stürzenhofecker, kommissarischer Vorsitzender des TSV Lützelburg.

Bei den Altpapiersammelaktionen der Jugendfußballer ist noch nie etwas passiert. Trotzdem bleibt ein Restrisiko, wenn man mit Jugendlichen und schweren Landwirtschaftsmaschinen arbeitet: „Die Verantwortlichen sind immer froh, wenn die Sammelaktion ohne Zwischenfälle überstanden ist.“

Für Faschingswagen gibt es Sonderregeln

Rainer Engelhart, Vorsitzender des SV Ehingen/Ortlfingen, beschreibt den Ablauf ihrer vierteljährlichen Altpapiersammlung: „Unsere erfahrenen Fahrer sind nur mit sicheren Fahrzeugen unterwegs – nicht mit einem einachsigen Anhänger wie in Rehling.“

Die Vereinsmitglieder sind dann mit Sicherheitswesten ausgerüstet und sammeln das Papier ein: „Seit ich das überprüft habe, tragen sie die Westen auch wirklich.“ Nach eineinhalb Stunden ist die Aktion dann abgeschlossen. Das Mitfahren auf Anhängern im Rahmen von Faschingsumzügen ist übrigen unter Auflagen erlaubt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20mei-tiny2(3).tif
Meitingen

Plus Meitinger sucht ein Zuhause für sein kleines Haus auf Rädern

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen