Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Was die Menschen in Altenmünster umtreibt

Altenmünster

19.11.2019

Was die Menschen in Altenmünster umtreibt

Kopfzerbrechen bereitete die 80-prozentige Versiegelung der Grundstücke in Neubaugebieten.
Bild: G. Herdin

Altenmünsters Bürger beschäftigt nicht nur der Verkehr, sondern auch das Thema Klima. Zur neuen Ortsmitte soll es eine eigene Veranstaltung geben.

„Politik beginnt mit dem Betrachten der Wirklichkeit“. Diesen Satz hat einst Kurt Schumacher, der erste SPD-Vorsitzende der Nachkriegszeit, geprägt. Das Motto hatte Bürgermeister Bernhard Walter in der Versammlung aufgegriffen. In der letzten Bürgerversammlung blickte er auf die Entwicklung der vergangenen 18 Jahre zurück und erinnerte an Objekte, die dieser Gemeinderat ursächlich mit auf den Weg gebracht hatte.

  • Aktuelle Maßnahmen Im Bereich der Wasserversorgung stehen der Gemeinde hohe Ausgaben ins Haus. Die in die Jahre gekommenen Hochbehälter sind in Ordnung zu bringen, die Wasseranschlüsse an Häusern, die nicht genutzt werden, müssen zurückgebaut werden. Dass Altenmünster die Energiewende verschlafen hat, diesen Vorwurf wollte sich der Rathauschef nicht gefallen lassen. „Wir brauchen kein Ausrufen des Klimanotstands, wir brauchen auch keine Symbolpolitik, wir brauchen Taten. Zum Beispiel eine intakte Trinkwasserversorgung, eine vernünftige Abwasserentsorgung, Straßen, Rad- und Wanderwege, Arbeits- und Existenzmöglichkeiten, Schule und Bildung, ärztliche Versorgung oder Freizeitmöglichkeiten.“

Eine schwierige wie auch langwierige Problematik sind undichte Kanäle und die in die Jahre gekommene Kläranlage in Hegnenbach. Bevor das Naturfreibad in Altenmünster entstehen kann, sind zuvor noch andere Hausaufgaben nötig, wie Breitbandausbau, Ausweisung von Gewerbegebieten. Auch soll wieder ein Flexibus für den Querverkehr eingeführt werden. „Die Gemeinde hat einen berechtigten Anspruch darauf.“

  • Neubaugebiete Kopfzerbrechen bereitete die 80-prozentige Versiegelung der Grundstücke in Neubaugebieten. Denn die noch freien Flächen werden entweder mit Kies oder Mulch aufgefüllt, sodass hier nichts mehr wachsen kann und dadurch wirken dadurch steril.
  • Verkehr Bemängelt wurden der hohe Unkrautbewuchs im Friedhof an Allerheiligen sowie die Einfahrtsgeschwindigkeit des Ortsverkehrs, die für einige Bewohner eine Gefahrsituation darstellt. Die rote Ampel wird vielfach missachtet. Hier verspricht der Bürgermeister stationäre Geschwindigkeitsmessungen.
  • Seniorenzentrum Mit dem Hinweis auf das „BeneVit Haus“ in Zusamaue können Besucher des Seniorenzentrums meist nichts anfangen. Gewünscht wird deshalb die Anbringung eines Schildes mit dem Hinweis „Seniorenzentrum“. Wann der Flexibus eingesetzt wird und ob er als E-Mobil betrieben werden könne, darüber konnte Bürgermeister Walter noch keine Auskunft geben. „Ich bin froh, wenn die Umsetzung überhaupt gelingen könnte.“
  • Radverkehr Auf der Wunschliste standen alternative Wege abseits der Hauptstraße für Radfahrer und Fußgänger.
  • Ortsmitte Auf die „Ortsmitte“ wollte Walter an diesem Abend nicht eingehen, dazu soll es eine eigene Bürgerversammlung geben. Der Gemeinderat ist aufgefordert, sich Gedanken zu machen, wie man das Projekt der Öffentlichkeit vorstellt. Teil einer Abwägung werden auch die Stellungnahmen der Bürger sein, die der Gemeinde bereits vorliegen. „Die Gesundheitsvorsorge ist mit die wichtigste Baustelle, die wir momentan haben“, erklärte Walter.
  • Lob Das schwäbischen Motto „Ned gschimpft is globt gnua“ war für einen Neubürger nicht gut genug. Er wollte an dieser Stelle „einmal ganz herzlich für die gute Versorgung und die bestmögliche Unterstützung seitens der Gemeinde und der Verwaltung danke sagen“. Dafür gab es anhaltenden Applaus. Auch Zweiter Bürgermeister, Klaus Kaifer, bedankte sich für all die Projekte, die Bernhard Walter mit „Beharrlichkeit und Überzeugungskraft“ auf den Weg gebracht habe.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren