Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

24.11.2018

„Wir sind die Neuen“

Annalena Müller, Winfried Glatzeder und Claudia Rieschel präsentieren am 1. Dezember in der Stadthalle Gersthofen einen Generationenkonflikt ungewöhnlicher Art.
2 Bilder
Annalena Müller, Winfried Glatzeder und Claudia Rieschel präsentieren am 1. Dezember in der Stadthalle Gersthofen einen Generationenkonflikt ungewöhnlicher Art.
Bild: Barbara Braun

Generationenkonflikt mal andersrum in der Stadthalle Gersthofen

Drei Alt-68er wollen ihre alte Hippie-WG wieder aufleben lassen. Das kann doch nicht gut gehen – oder? Die Komödie „Wir sind die Neuen“ von Martin Woelffer nach dem gleichnamigen Film greift dieses Motiv auf. Für eine Aufführung des Stücks am Samstag, 1. Dezember, ab 19.30 Uhr, in der Stadthalle Gersthofen verlosen wir fünfmal jeweils zwei Freikarten.

Anne, Johannes und Eddi – alle im frühen Rentenalter – wollten die Wohngemeinschaft wieder aufleben lassen, in welcher sie in ihrer größten Hippiephase während der 1968er-Jahre zusammengelebt haben. Doch die Studenten-WG einen Stock höher fühlt sich zunehmend in ihrer Ruhe gestört. Verkehrte Welt! Da bleibt der Ärger nicht aus. Aufgeboten wird eine Schar von Schauspielern, angeführt von Fernsehlieblingen wie Claudia Rieschel und Winfried Glatzeder.

Für die Komödie „Wir sind die Neuen“ am Samstag, 1. Dezember, ab 19.30 Uhr, in der Stadthalle Gersthofen verlosen wir fünfmal jeweils zwei Freikarten. Wer gewinnen möchte, schickt uns bis zum Mittwoch, 28. November, eine mit vollständiger Anschrift und Telefonnummer versehene Postkarte an die AZ Augsburger Land, Bahnhofstraße 8, 86368 Gersthofen und nennt uns, welche Vorlage der Komödie zugrunde liegt.

Eine Teilnahme an unserem Gewinnspiel ist außerdem auch per E-Mail an die Adresse gewinnspiel. landbote@augsburger-allgemeine.de möglich. (lig)

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz und die Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO unter augsburger-allgemeine.de/datenschutz oder Telefonnummer 0821/777-2355.

für 32,50/29,10/23,50 Euro gibt’s an der Theaterkasse der Stadthalle Gersthofen im Ballonmuseum, Bahnhofstraße 8 sowie bei unseren Servicepartnern Der Buchladen (Gersthofen) und Modellbau Koch (Stadtbergen).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren