Startseite
Icon Pfeil nach unten
Augsburg
Icon Pfeil nach unten

Augsburg: Abrissbagger am Servatiusstift: Hier entstehen 180 Wohnungen

Augsburg

Abrissbagger am Servatiusstift: Hier entstehen 180 Wohnungen

    • |
    Das Servatiusstift wird abgerissen. Das Seniorenheim war nicht mehr zu sanieren. Stattdessen entstehen Wohnungen.
    Das Servatiusstift wird abgerissen. Das Seniorenheim war nicht mehr zu sanieren. Stattdessen entstehen Wohnungen. Foto: Bernd Hohlen

    Ein Vierteljahr nach der Einweihung des Ersatzneubaus in der Fritz-Hintermayr-Straße (Antonsviertel) laufen am benachbarten „alten“ Servatiusstift die Abrissarbeiten. Das marode Gebäude in der Windprechtstraße war aus Sicht der städtischen Altenhilfe nicht mehr sanierbar. Die zuletzt 130 Bewohner des Servatiusstifts zogen im Herbst in den 17 Millionen Euro teuren Ersatzneubau um oder wechselten die Einrichtung. Auf dem 14500 Quadratmeter großen Areal, das von Schertlinstraße, Localbahntrasse und der Bahnstrecke Richtung Inningen umgrenzt wird, sollen Wohnungen entstehen. Bauherr ist die Firma Klaus-Wohnbau. Geplant sind 180 Wohnungen, die in drei Gebäuden mit geschwungener organischer Form untergebracht werden. Die parkartige Grünfläche soll weitgehend erhalten bleiben. Baubeginn soll voraussichtlich in diesem Jahr sein. (skro)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden