Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Was das neue Sozialkaufhaus in Augsburg alles bietet

Augsburg
07.04.2019

Was das neue Sozialkaufhaus in Augsburg alles bietet

Sie betreiben in der Steinernen Furt 55 das neueste Sozialkaufhaus Augsburgs: Ines Büßler, Stefanie Riegel, Barbara Hofmann, Rosmarie Muser (vorn von links), Gerhard Skrapar und Martin Riegel (hinten von links).
Foto: Michael Eichhammer

Im Osten der Stadt Augsburg gibt es nun eine Einkaufsmöglichkeit in der Steinernen Furt in Lechhausen. Als Kunden sind nicht nur Bedürftige in der Niederlassung gerne gesehen.

Seit Montag, 1. April, hat Augsburg ein weiteres Sozialkaufhaus. Der Besucherandrang war gleich zur Eröffnung um 12 Uhr mittags groß. „Der Bedarf ist da, das zeigt auch der städtische Armutsbericht“, erklärt Florian Vierling, Sozialarbeiter bei der Arbeitshilfe 2000. Die gemeinnützige Arbeitsprojekt-GmbH betreibt auch das bekannte Sozialkaufhaus im Bärenkeller. Im Osten Augsburgs gab es bis dato noch keine vergleichbare Einrichtung, so Vierling. Aus einem weiteren Grund schließt das neue Sozialkaufhaus eine Lücke: Das Riedinger Schnäpple war aufgrund von Brandschutzauflagen nicht mehr öffentlich zugänglich, daher wurde eine Ausweichfläche gebraucht. Nachdem der Vormieter der Halle, ein Blumengroßhandel, auszog, lag die Lösung im doppelten Wortsinn nah: Der zusätzliche Vollsortimenter für sozial Schwächere liegt an der Steinernen Furt 55 direkt bei der Zentrale der Arbeitshilfe 2000.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.