Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Geschichte: Blick in die Geschichte: Als der Fahrrad-Führerschein in Augsburg Pflicht war

Augsburger Geschichte
31.05.2021

Blick in die Geschichte: Als der Fahrrad-Führerschein in Augsburg Pflicht war

Die bunte Postkarte von 1897 überliefert die Brauerei-Gaststätte Schnapperbräu, Karolinenstraße 8.
Foto: Sammlung Häußler

Plus Anno 1897 war ein Fahrrad-Führerschein in Augsburg Vorschrift. Der Ausweis von Friedrich Bergdold hat 124 Jahre überdauert. Über den Brauereidirektor ist einiges überliefert.

Am 15. Mai 1897 wurde für Friedrich Bergdold die Veloziped-Fahrkarte Nr. 2465 ausgestellt. Sie hat 124 Jahre überdauert. Das amtliche Dokument ist lediglich ein 8,5 mal 11 Zentimeter großer Vordruck auf dünnem Papier. Es ist unten beschnitten und war ursprünglich zweimal auf Miniformat gefaltet. Starke Gebrauchsspuren deuten darauf hin, dass es Friedrich Bergdold oftmals bei sich trug. Diese unansehnlich gewordene Veloziped-Fahrkarte löste Rückblenden in die Augsburger Verkehrsgeschichte und aufgrund des Inhabers in die Augsburger Brauereigeschichte aus.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.