Newsticker

RKI: Gesundheitsämter melden knapp 7000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Baustart für den Medizin-Campus: Was in Augsburg neu entsteht

Augsburg

15.06.2020

Baustart für den Medizin-Campus: Was in Augsburg neu entsteht

Die vorbereitenden Arbeiten für den Medizin-Campus südlich des Uniklinikums haben begonnen, im Laufe des Monats soll der Aushub für die ersten beiden neuen Gebäude beginnen.
Bild: Silvio Wyszengrad

Plus Auf der Baustelle südlich des Universitätsklinikums Augsburg geht es los. Der Bauzaun steht. Bald beginnt der Aushub für die ersten Medizingebäude.

Das Mammutprojekt „neuer Medizincampus Augsburg“ kommt voran. Nach vorbereitenden Arbeiten geht es jetzt auf der Baustelle südlich des Universitätsklinikums richtig los. Der Bauzaun steht, im Lauf des Monats soll der Aushub für die ersten beiden neuen Gebäude beginnen.

Medizincampus Augsburg: Bauarbeiten bis 2028

Wie die Universität mitteilt, wurde der große Bauzaun vergangene Woche aufgestellt. Er folgt im Westen und Norden des Baugeländes dem Verlauf der Tramgleise. Im Osten steht er entlang der Stenglin- und Virchowstraße und im Süden auf Höhe der künftigen Delbrückstraße. Parallel zur Errichtung des Zauns finden noch kleinere Erdarbeiten statt. Wenn diese abgeschlossen sind, rollen noch im Juni die Bagger an.

Die rot schraffierte Fläche auf dem Luftbild zeigt den Umfang des künftigen Medizin-Campus am Klinikum.
Bild: Ulrich Wagner

Das Vorhaben des Freistaates wird vom Staatlichen Bauamt Augsburg betreut. Amtsleiter Ulrich Blickle freut sich, dass es jetzt auf dem Medizincampus mit dem Ausheben der Baugruben für die ersten beiden Gebäude losgeht. Dort entstehen das Lehrgebäude für die Medizinstudenten und das Institut für Theoretische Medizin mit einer Gesamtnutzfläche von über 16.000 Quadratmetern. Voraussichtlich bis 2023/24 werden die Bauarbeiten an dem Lehr- und dem Forschungsbau andauern. Im nächsten Schritt soll in den Jahren 2027/28 das dritte Gebäude vollendet sein – das Zentrum für integrierte translationale Forschung. Es befindet sich derzeit noch in Planung.

Universitätspräsidentin Sabine Doering-Manteuffel spricht von einem wichtigen Meilenstein beim Aufbau der Augsburger Universitätsmedizin. Mit den ersten beiden neuen Gebäuden werde der Campus für alle sicht- und greifbar. Medizin-Gründungsdekanin Martina Kadmon sagt, die von BHBVT Architekten geplanten Gebäude sollen Studierenden und Wissenschaftlern hervorragende Arbeitsbedingungen für medizinische Forschung und Lehre bieten.

Martina Kadmon, Gründungsdekanin der medizinischen Fakultät der Uni Augsburg und Vorstandsmitglied der Uni-Klinik
Bild: Klaus Satzinger-viel

Im Lehrgebäude haben zukünftig das Dekanat der Medizinischen Fakultät sowie das „Department of Medical Education“ und die Medizinische Fachbibliothek ihren Sitz. Das Forschungsgebäude des Instituts für Theoretische Medizin umfasst die vorklinischen Lehrstühle und einen Laborbereich. Dort finden zusätzlich der Post-Mortem-Bereich mit der Anatomie sowie Räume für die medizinischen Praktika ihren Platz.

Medizincampus in Augsburg auf 37.000 Quadratmetern

Insgesamt wird der neue Medizincampus rund 37.000 Quadratmeter Nutzfläche haben. Wenn er fertiggestellt ist, studieren dort bis zu 1500 angehende Ärzte. 100 Professoren und rund 1400 Mitarbeiter bilden die Nachwuchsmediziner aus und widmen sich der Forschung. Auf dem Gelände sind zusätzlich zu den beiden im Bau befindlichen Gebäuden weitere Forschungsgebäude und eine Mensa vorgesehen. Der Campus ist weitgehend autofrei konzipiert und wird über eine eigene Straßenbahnhaltestelle an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Bis die ersten beiden Neubauten bezugsfertig sind, findet der Lehr- und Forschungsbetrieb in der ehemaligen Kinderklinik neben dem Universitätsklinikum statt. Diese wurde als Interimsgebäude umfangreich umgebaut und auf die Bedürfnisse der Medizinischen Fakultät zugeschnitten. Im Oktober 2019 haben die ersten Studierenden ihr Studium der Humanmedizin an der Universität Augsburg aufgenommen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren