1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bei Mathe und Deutsch brauchen viele Hilfe

Serie (Teil 7)(Teil 7)

15.10.2013

Bei Mathe und Deutsch brauchen viele Hilfe

aktiv_fuer_andere.eps
2 Bilder

In der letzten Folge stellen wir die Initiative „Studenten bilden Schüler“ vor. Weitere Mitstreiter gesucht

In Augsburg engagieren sich mehr Studenten, als in den meisten anderen deutschen Hochschulstädten. In unserer Serie „Aktiv für andere“ stellen wir Beispiele vor.

Die einen haben den Schul- und auch den Studienabschluss in der Tasche, für die anderen geht es oft genug ums mühsame Bestehen des Hauptschulabschlusses. Der Verein „Studenten bilden Schüler“ organisiert ehrenamtliche Nachhilfe von Studierenden für sozial benachteiligte Schüler und bringt so zwei Gruppen zusammen, die sich sonst kaum begegnet wären – zum Gewinn beider.

Einer der Studenten, die sich besonders bei der Augsburger Gruppe des bundesweit tätigen Vereins einsetzen, ist Jochen Taiber. Der 22-jährige Physik-Student leitet gemeinsam mit Studentin Julia Kunz die Gruppe, koordiniert die Nachhilfestunden und den Stammtisch für die aktiven Studierenden. „Ich kenne Julia schon aus der Schule. Sie war es auch, die mich gefragt hat, ob ich hier mitmachen möchte“, erinnert sich Taiber an seine Anfänge bei „Studenten bilden Schüler“. Kein großes Problem für den Studenten, der schon als Schüler Erfahrung als Nachhilfelehrer sammelte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Einsatz für andere sei leicht mit dem Studium zu vereinbaren, findet er, er selbst hat mit einer Stunde die Woche angefangen, die aktive Nachhilfe inzwischen aber zugunsten der organisatorischen Aufgaben aufgegeben. „Wir geben nach Absprache die Nachhilfe entweder an der Uni oder in den zehn sozialen Einrichtungen, mit denen wir zusammenarbeiten“, berichtet Taiber.

Deutsch und Mathematik sind besonders gefragt

Besonders hoch im Kurs steht Hilfe in den Fächern Deutsch und Mathe. Viele der betreuten Schüler sind in Heimen, haben ein Elternteil verloren oder stammen aus einkommensschwachen Familien. Ganz anders als Jochen Taiber, dem seine Eltern beim Einkaufen oder im Alltag kleine Rechenaufgaben stellten, oder mit ihm die Hausaufgaben machten. Davon möchte er etwas zurückgeben, denn „diese Kinder haben niemand, der sich mit ihnen hinsetzt“, so Taiber.

Dass gerade Studierende gute Nachhilfelehrer sein können, ist für ihn klar: „Die Leute sind gut qualifiziert und der Altersunterschied ist nicht so groß“, sagt Jochen Taiber. Ihm hat es als Nachhilfelehrer immer besonders viel Spaß gemacht, die Fortschritte zu sehen, die die Schüler erzielt haben, „das ist eine schöne Abwechslung zum Studium, das doch sehr theoretisch ist“.

Beteiligung Der Verein sucht neue Mitstreiter, besonders für Mathe, Englisch und Deutsch als Fremdsprache. Interessenten können sich bei nachhilfe.augsburg@studenten-bilden-schueler.de melden. Der Verein ist offen für Studierende aller Fachrichtungen, ein Führungszeugnis ist verpflichtend für die Tätigkeit. Am Dienstag, 22. Oktober, stellt sich die Initiative von 12.30 Uhr bis um 15 Uhr auf dem „Projektmarktplatz“ der Initiative „Bildung durch Verantwortung“ im Hörsaalzentrum vor.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYSaurelis_001(1).tif
Interaktive Karte

Plus Hier entstehen in und um Augsburg neue Wohnungen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

PLUS-Paket ansehen