1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die Erklärung von Linus Förster im Wortlaut

Rücktritt

26.11.2016

Die Erklärung von Linus Förster im Wortlaut

Schwabens SPD-Chef Linus Förster legt sein Mandat als Abgeordneter im bayerischen Landtag nieder und tritt aus der Partei aus. Die Erklärung im Wortlaut.

Ich trete von meinen Ämtern, welche ich im bayerischen Landtag innehabe (den stellvertretenden Vorsitz des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten und die Sprecherfunktionen als europapolitischer- und als jugendpolitischer Sprecher meiner Fraktion) zurück.

Ebenso lege ich mein Mandat als gewählter Abgeordneter des bayerischen Landtages zum 31.12.2016 nieder.

Es fällt mir schwer, diesen Schritt zu tun, da mein Herzblut an der politischen Arbeit hing und hängt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ich sehe mich jedoch aufgrund der Vorwürfe, die die Staatsanwaltschaft Augsburg gegen mich erhebt, nicht weiter in der Lage, meine Arbeit mit der nötigen Verantwortung, die un-geteilte Konzentration verlangt, auszuüben.

Wenn sich, wie in den letzten Wochen geschehen, die öffentliche und mediale Betrachtung fast ausschließlich auf meine Person bezieht, wird eine gelingende Arbeit nicht mehr möglich sein.

Die mir vorgeworfenen Verfehlungen sind ausschließlich privater Natur und haben nichts mit meiner politischen Arbeit zu tun.

Sie widersprechen aber den Werten und Idealen meiner Partei. Für mich galt immer der Anspruch, diesen ge-recht zu werden. Da ich diesem mir selbst gestellten Anspruch nicht gerecht wurde, erkläre ich auch meinen Austritt aus der SPD.

Die Erklärung wurde am Samstag, 26. November 2016, von Rechtsanwalt Walter Rubach versendet.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_6437.jpg
Augsburg

Linus Förster über sein Sex-Leben: "Es war wie Trophäen sammeln"

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden