1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die Kunst junger Tänzer

Festival

31.05.2014

Die Kunst junger Tänzer

Bewegung macht Jugendlichen Spaß, fördert aber auch Konzentration und Zusammenhalt. Darauf setzt das Programm Tanz und Schule. Schüler – hier Schülerinnen des Maria-Theresia-Gymnasiums – zeigten jetzt, was sie dort gelernt haben.
Bild: Ruth Plössel

„Kids on Stage“ hatte ein bemerkenswertes Niveau

Ein gewitzter Tanzkrimi, fließend-lyrische Bewegungen und coole Jungs zeigten einen Bilderbogen des Tanzes im voll besetzten Kulturhaus Abraxas. In Tänzen auf hohem künstlerischen Niveau präsentierten Schulklassen und Gruppen, was sie mit Tanzkünstlern von Tanz und Schule Augsburg in Projekten entwickelt hatten. Bei der Aufführung „Kids on Stage“ gab der Verein einen Einblick in das Spektrum seiner Arbeit in zeitgenössischem Tanz.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei den dritten Klassen der Friedrich-Ebert- und der St.-Anna-Grundschule saß bei den Wassertänzen jeder Schritt. Mit Pep und Fantasie bewegten sie sich mal fließend, mal wirbelnd, mal geometrisch. Beeindruckend auch die Vorführung der Jungs im Projekt „Löwenstarke Tänzer“ an der Löweneck-Schule, im Rahmen von „Kultur macht stark“ des Bundesbildungsministeriums. Die „Beat Tigers“, sechs bis zwölf Jahre alt, begeisterten mit kraftvollen, dynamischen Tänzen mit Hip-Hop-Elementen. Ganz anders der Auftritt der Schülerinnen der 10c des Maria-Theresia-Gymnasiums. An Jazztanz-Elementen mit seinen klaren Bewegungen orientiert, flossen kleine Gruppenchoreografien ineinander. Für einen humorvollen Abschluss sorgten Fünftklässler der Realschule Meitingen mit einem Tanztheater-Krimi. „Kids on Stage“ als Höhepunkt des Tanzfestivals Moving Stories 2 war rundum gelungen. Weitere Veranstaltungen waren eine Fotoausstellung, eine Lehrerfortbildung und Auftritte des Kofferballetts des Theaters bei den Grundschulen Friedrich Ebert und Anna. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren