Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Elias-Holl-Platz: Situation falsch bewertet?

Elias-Holl-Platz: Situation falsch bewertet?

Kommentar Von Ina Marks
20.11.2018

Nur weil zwei Anwohnern aufgrund eines Berichts der Kragen platzte, wurde das Ausmaß der Zustände am Elias-Holl-Platz thematisiert. Eine Frage bleibt aber.

Vor rund fünf Wochen hieß es auf unsere Nachfrage beim Ordnungsamt noch, die Lage mit den Jugendlichen am Elias-Holl-Platz habe sich in diesem Sommer beruhigt. Das Maßnahmenpaket aus Präsenz, Prävention und Repression zeige Wirkung. Als unsere Redaktion das so veröffentlichte, platzte zwei Anwohnern der Kragen. Dem Frust, den sie schon seit vielen Monaten in sich trugen, machten sie jetzt Luft.

Sie sprachen Tacheles und erzählten, was sie dort an vielen Abenden und in Nächten erleben müssen und wie sehr ihr Alltag durch die teils aggressive Stimmung auf dem Platz längst beeinträchtigt wird. Nur wegen der beiden Bürger ist das Ausmaß der Zustände unterhalb des Rathauses ans Tageslicht gekommen. Nun macht Oberbürgermeister Kurt Gribl den Elias-Holl-Platz sogar zur Chefsache. Er lädt nächste Woche zu einem Bürgertalk ins Rathaus ein. Das ist natürlich eine gute Reaktion. Trotzdem bleibt eine Frage.

Warum hieß es vor fünf Wochen von Seiten der Stadt noch, die Situation am Elias-Holl-Platz habe sich entspannt? Selbst die Polizei berichtet, dass die Anzahl der Einsätze in diesem Jahr um 30 Prozent zugenommen hat. Die Anwohner wussten offenbar nicht mehr, sich anders zu helfen, als die 110 zu wählen. Hatte man beim Ordnungsamt die Gesamtsituation nicht im Blick oder wie kam man zu dieser zweifelhaften Aussage?

Lesen Sie dazu die Artikel:

Ärger am Elias-Holl-Platz: OB Gribl lädt zum "Bürgertalk ein"

OB Gribl zu Elias-Holl-Platz: "Gewisse Zustände nicht tolerieren"

Elias-Holl-Platz: Anwohner fühlen sich von Jugendlichen terrorisiert
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.11.2018

Wahnsinn! Da würde ich als Anwohner durchdrehen.
So ist es, wenn Werte einer Gesellschaft verfallen. Da fehlt's einfach an Erziehung!
Auch wenn es abgedroschen klingen mag, aber so etwas gab's bei uns früher nicht und wir haben auch gefeiert und hatten unseren Spass. Mich würd interessieren ob die das daheim auch so machen.

Permalink
21.11.2018

>> Warum hieß es vor fünf Wochen von Seiten der Stadt noch, die Situation am Elias-Holl-Platz habe sich entspannt? <<

Wegen leistungsschwacher Hosenscheißer die Angst vor der Afd haben?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren