Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. „Grüner Engel“ für zwei Augsburger

10.11.2017

„Grüner Engel“ für zwei Augsburger

Ministerin zeichnet Ehrenamtliche aus

Als freiwillige Helfer leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. Deshalb wurden die beiden Augsburger Wolfgang Weiner und Claudia Weißschädel nun mit dem „Grünen Engel“ für ihr nachhaltiges und langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Claudia Weißschädel hatte ihre erste Berührung mit dem Fledermausschutz im Jahr 2011, und zwar über das Glücksspirale-Projekt „ Augsburg sucht die Fledermaus“. Nun ist sie nach Auffassung der Laudatoren ein Segen für diese Tiere. Nach einem intensiven, autodidaktischen Studium hat sie in ihrem Privathaus eine fledermausgerechte Auffang- und Pflegestation eingerichtet. Mit einer aufwendigen Pflege konnte sie vielen erkrankten oder verletzten Fledermäusen wieder zur Rückkehr in die Natur verhelfen. Darüber hinaus hat sie sich zur Fledermausfachberaterin weitergebildet. Ihr kompetentes fachliches Wissen gibt sie besonders gerne an Kinder und Jugendliche weiter.

Wolfgang Weiners große Passion ist die ehrenamtliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Er ist der Jugendbeauftragte der Kreisgruppe Augsburg des Landesbundes für Vogelschutz. Mit vielen Naturschutzaktivitäten weise er auf die Notwendigkeit des Vogelschutzes hin, so die Laudatio. Seine Kenntnisse vermittele er praxisorientiert weiter. Darüber hinaus hat er ein umfassendes Netzwerk zu Behörden, Schulen, Kirchen und Privatpersonen aufgebaut. Damit konnten Lebensräume für Fledermäuse, Schleiereulen, Turmfalken und Mauersegler erhalten oder neu geschaffen werden.

Der Empfang für die Preisträger in Schwaben mit Umweltministerin Ulrike Scharf fand im Rokokosaal der Regierung von Schwaben statt. (eva)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren