Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer

29.07.2010

"Kids in Bewegung"

Innenstadt Elke Stahl, Lehrerin der Praxisklasse an der St.-Georgs-Volksschule in Augsburg, und die Pädagogin Martina Majewski der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gGmbH haben das Tanz- und Rap-Projekt initiiert: Die Schülerinnen und Schüler trainierten einmal in der Woche für zwei Schulstunden unter der Anleitung von Tänzerin Sabrina Strick und Schauspieler Fabio Esposito.

Die Gruppen haben verschiedene Texte erarbeitet zu Themen, die die Jugendlichen in ihrem Leben auf dem Schulhof, in der Klasse oder zu Hause beschäftigen: Die Schüler "rappen" Texte über mangelndes Selbstbewusstsein, über die eigene Lebensplanung und darüber, wie man sich am besten vor negativen Einflüssen schützt. Die Gruppe der Tänzer unterstützt diesen Rap mit einer auf unterschiedliche Beats abgestimmten Choreografie.

Kreativ und aktiv in der Freizeit

Die Schüler werden nun mit einem großen Auftritt bei der Abschlussfeier der Entlassschüler der St.-Georg-Volksschule belohnt. Neben der Begeisterung, mit der alle am Projekt teilnahmen, hat sich auch ein weiterer positiver Nebeneffekt eingestellt. Ein Großteil der Klasse hat sich zu einem Hip-Hop-Workshop bei Sabrina Strick angemeldet und möchte jetzt sogar in seiner Freizeit kreativ und aktiv sein. Auch an der Schule ist das Projekt ausgedehnt worden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren