Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kritik: Schauspielprobe an der U-Bahn-Treppe

Kritik
20.06.2015

Schauspielprobe an der U-Bahn-Treppe

Der Bremer Reinhard Motzko sagt: Ein Theater soll nur Geld bekommen, wenn es klare Vorgaben der Politik gibt. Und er berichtet, wie das Kulturleben in anderen Städten aussieht

Der Bremer Sozialwissenschaftler Meinhard Motzko spricht aus Erfahrung: „Geld für Kultur an nur einem Ort zu konzentrieren, nämlich am Stadttheater, ohne diesem politische Zielvorgaben zu machen, welche Milieus sie erreichen soll, ist nicht nachhaltig.“ Auf Einladung der 50 Kulturschaffenden, die sich mit der Forderung nach einer Denkpause bei der Sanierung des Stadttheaters an Oberbürgermeister Kurt Gribl gewandt hatten, stellte er seine Methoden zur Entwicklung eines Theaterkonzepts vor. Er rollte die Diskussion nicht aus der künstlerischen, sondern aus einer gesamtstädtischen Perspektive auf und mahnt: „Noch haben Sie hier keine Gettos – noch nicht. In Bremen gibt es zum Beispiel Trabantenviertel, da gehen Sie nachts nicht mehr hin.“ Diese Entwicklung zu drehen, sei politisch und kulturell geboten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.