Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mobile Teams impfen in Augsburg ab sofort Bettlägrige zu Hause

Augsburg

02.03.2021

Mobile Teams impfen in Augsburg ab sofort Bettlägrige zu Hause

Die mobilen Sonderimpfteams rücken in Augsburg ab sofort zu bettlägrigen Personen aus.
Foto: Stephan Hampel, Bäuerle Ambulanz

Insgesamt zehn Sonderimpfteams kümmern sich jetzt in Augsburg um Menschen, die das Haus nicht mehr verlassen können.

Ab sofort gibt es in Augsburg eine weitere Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Dauerhaft bettlägrige Personen oder Menschen, die nur mit einem Liegend- beziehungsweise Sondertransport ins Augsburger Impfzentrum gelangen könnten, werden nun von mobilen Sonderimpfteams (SITs) versorgt. „Wir haben unter Hochdruck in den zurückliegenden Wochen Ausrüstung, Fahrzeuge und Personal zusammengestellt und die Teams geschult“, berichtet Jan Quak, Geschäftsführer von der Bäuerle Ambulanz, die das Impfzentrum betreibt. Das Unternehmen werde künftig mit zehn mobilen SITs zügig alle bettlägrigen Personen zu Hause impfen.

"Rollende Impfzimmer" in Augsburg im Einsatz

Ein SIT besteht jeweils aus einem Impfarzt sowie einer Verwaltungskraft und ist mit einem Kombi-Fahrzeug unterwegs, das mit allem Notwendigen ausgerüstet ist. „Das Ganze ist im Prinzip ein rollendes Impfzimmer“, sagt Frank Plamboeck, der städtische Koordinator des Impfzentrums. Angemeldet würden die berechtigten Personen entweder über einen Pflegedienst oder über die städtische Hotline 0821/78986894, die montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist.

Augsburg: Kapazitäten des Impfzentrums werden erweitert

Die Sonderimpfteams erweitern die Kapazitäten des Impfzentrums, das von Donnerstag bis Sonntag vergangener Woche mehr als 4.000 Personen geimpft hat. Was an Impfstoff geliefert werde, werde sofort weitergegeben, teilt Bäuerle Ambulanz mit. Darüber hinaus seien aktuell noch drei größere, mobile Teams im Einsatz, die vorrangig in stationären Einrichtungen, wie etwa Seniorenheimen oder Heimen für Menschen mit Behinderung, impfen. (AZ/bau)

Lesen Sie auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren