Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mutter und Dreijährige durch Reizgas verletzt? Polizei sucht Jugendliche

Augsburg

16.01.2019

Mutter und Dreijährige durch Reizgas verletzt? Polizei sucht Jugendliche

Sind eine Frau und ihre dreijährige Tochter in der Augsburger Innenstadt durch Pfefferspray verletzt worden? Die Polizei ermittelt.
Bild: Bernhard Weizenegger

In der Innenstadt erleiden eine Mutter und ihre Tochter Augen- und Rachenreizungen. Die Polizei vermutet, dass eine Gruppe von Jugendlichen daran schuld ist.

Eine 22-jährige Frau und ihre drei Jahre alte Tochter sind am Dienstag in der Augsburger Fußgängerzone offensichtlich durch Reizgas oder Pfefferspray leicht verletzt worden. Wie die Polizei meldet, spürten Mutter und Tochter plötzlich ein starkes Brennen in den Augen und im Rachen. Sie hielten sich zu dieser Zeit, gegen 18.35 Uhr, in der Bürgermeister-Fischer-Straße auf.

Das Brennen setzte ein, kurz nachdem eine Gruppe von Jugendlichen in Richtung Königsplatz an ihnen vorbeigegangen war. Die Polizei geht davon aus, dass die Jugendlichen leichtsinnig mit einem Pfeffer- oder Reizstoffspray hantierten. Derzeit gehe man nicht von einem gezielten Angriff auf die Mutter und ihr Kind aus, sagt ein Polizeisprecher.

Die gesuchten Jugendliche sind etwa 16 bis 18 Jahre alt

Die Jugendlichen aus der vier- bis fünfköpfigen Gruppe sind etwa 16 bis 18 Jahre alt. Sie unterhielten sich auf Deutsch mit einem südländischen Akzent. Zur Gruppe gehört mindestens eine junge Frau mit dunklen Haaren. Einer hatte eine schwarz-weiß karierte Einkaufstasche dabei. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0821/323-2110. (jöh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren