1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Protest gegen Baumfällungen geht weiter

Augsburg

24.07.2018

Protest gegen Baumfällungen geht weiter

Die Baumfällungen am Herrenbach sorgen auch knapp zwei Monate danach noch für Ärger. Nun hat die Baumallianz Forderungen aufgestellt.
Bild: Peter Fastl (Archiv)

Die Baumfällungen am Herrenbach sorgen auch knapp zwei Monate danach noch für Ärger. Nun hat die Baumallianz Forderungen aufgestellt.

Keine weiteren Fällungen, die Untersuchung des Kanals und Nachweise dafür, dass die Bäume am Herrenbach weg mussten – das fordert jetzt die Baumallianz Augsburg in einer Resolution. Diese verabschiedete sie am Montag auf einer Bürgerversammlung im Pfarrsaal Don Bosco. Auch knapp zwei Monate, nachdem die Stadt die ersten 27 Bäume fällen ließ, schlägt das Thema bei Anwohnern nach wie vor hohe Wellen – nicht zuletzt, weil 69 weitere Fällungen im Raum stehen.

Noch im Mai hatte die Stadt am Herrenbach praktisch von heute auf morgen mehrere gesunde Bäume fällen lassen. Es bestehe Überflutungsgefahr, hieß es damals. Laut Umweltreferent Reiner Erben (Grüne) waren die Bäume gefährdet, im Fall eines heftigen Unwetters umzustürzen und einen Dammbruch auszulösen. Im Beisein von Erben äußerten am Montag viele der etwa 70 Teilnehmer daran Zweifel.

Es gab auch persönliche Angriffe

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Gründung der Baumallianz wurde als Reaktionen auf die Fällungen initiiert. Susanne Altmann ist eines der Gründungsmitglieder und organisierte am Tag der Fällungen bereits einen Bürgerprotest. Der Herrenbach ist für sie ihre Heimat, die Baumfällungen hätten ihr „ins Herz gestochen“. Dass das Thema emotional aufgeladen ist, musste auch Erben erfahren. Viele Kritikpunkte standen im Raum, persönliche Angriffe blieben nicht aus – einer seiner Sitznachbarn fragte gar, „wie du nachts schlafen kannst“.

Erben, der im Verlauf des Abends kam, wollte auf die Vorwürfe vor Ort nicht reagieren. Er habe die Debatte nicht von Beginn an verfolgen können und sich daher zurückgehalten. Viele ernst zu nehmende und bekannte Argumente könne er dennoch mitnehmen, allerdings seien nicht alle Vorwürfe verständlich.

Debattiert wurde auch um den genauen Wortlaut der am Ende verabschiedeten Resolution, um sie in der vorgeschlagenen Version schließlich anzunehmen. Neben dem Kernziel, dass keine weiteren Bäume mehr gefällt werden sollen, steht eine Untersuchung des Kanalbetts im Zentrum. Die Baumallianz befürchtet, dass das für die Fällungen verwandte schwere Gerät diese beschädigt haben könnte. (cpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bäckergasse - Pflasterarbeiten
Augsburg

Beim neuen Pflaster in der Bäckergasse wurde geschlampt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket