Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stürmische Balkan-Disco im Flammensaal

25.03.2009

Stürmische Balkan-Disco im Flammensaal

Er bringt jeden Club zur Extase, von Oslo bis Istanbul - und am Samstag, 4. April, ist er erstmals in der Kantine in Augsburg: DJ Shantel, alias Stefan Hantel, der "King of Balkan-Pop". Mit seinem Mix aus südosteuropäischer Folklore und elektronischen Beats ist er zum Star dieses Genres avanciert.

Inspiriert von der Reise in die Heimat der Vorfahren

Seinen Anfang nahm diese Erfolgsgeschichte im Jahre 2001 mit einer Reise in die Bukowina, einer Region zwischen Rumänien und der Ukraine - die Heimat von Stefan Hantels Großeltern mütterlicherseits. Auf der Suche nach seinen familiären Wurzeln kam der in Frankfurt am Main geborene Musikproduzent und DJ in Kontakt mit den Klängen der traditionellen Blaskapellen, der Musik der Roma und dem jüdischen Klezmer.

Zurück in Deutschland kombinierte er die mitgebrachte Musik mit westlichen Dance-Beats und präsentierte das Ergebnis auf "Bucovina Club" Partys und gleichnamigen CD-Compilations. Die stürmischen Rhythmen fanden schnell eine weltweite Fangemeinde und DJ Shantel wurde so zum Wegbereiter des Balkan-Pop.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Von der BBC wurde er dafür 2006 als erster Deutscher mit einem World Music Award (Kategorie "Club Global") ausgezeichnet. Ein Jahr später veröffentlichte er mit "Disko Partizani" sein erstes Solo-Album. Auf Tour mit einer eigenen Band, dem "Bucovina Club Orkestar", tritt Shantel seitdem selbst als Sänger und Gitarrist auf und bringt nun auch Rockfestivals und Konzerthallen zum Kochen. Während der Arbeit an seinem zweiten Album ist er zurzeit wieder als DJ Shantel auf Tour. (mmm)

"Bucovina Club" in Augsburg: Am Samstag, 4. April, legt DJ Shantel ab 22 Uhr im Flammensaal der Kantine auf. Einlass ist ab 21 Uhr, Karten gibt es nur an der Abendkasse (8 Euro). Musikalische Kostproben im Internet unter: www.bucovina.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren