Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen

29.05.2015

Über Grenzen hinweg

Martin Stüttem (rechts) gratulierte den Auszubildenden Patrick Dengel (links) und Jakob Echerer.
Bild: Faurecia

Gelebte Partnerschaft bei Faurecia

Das französische Unternehmen Faurecia ist ein international tätiger Konzern. Die Zusammenarbeit kennt auch keine Grenzen. Gemeinsam an einem Strang ziehen – das dachten sich 20 Auszubildende des Augsburger Werkes. Sie starteten bereits ein besonderes Projekt. Sie erklärten sich bereit, bei der Inbetriebnahme neuer Anlagen im tschechischen Schwesterwerk Pisek die Kollegen zu unterstützen. Im mehrwöchigen Einsatz halfen sie vor Ort, indem sie die in ihrer Ausbildung erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen einbrachten. In Pisek war man vom enormen Engagement der jungen Augsburger Kollegen begeistert. Dafür erhielten die engagierten Auszubildenden jetzt die „Wir sind Faurecia!“-Auszeichnung. Geschäftsführer Martin Stüttem sagt: „Im Sinne unserer Unternehmenskultur haben sich die angehenden Jungfacharbeiter durch Umsetzung eigener Ideen, ihr ökonomisches und eigenständiges Handeln, ihr Verantwortungsbewusstsein hervorgetan.“ Sie seien „Botschafter der ausgezeichneten Ausbildung am Standort Augsburg“. Am Faurecia-Standort Augsburg beschäftigt der Automobilzulieferer knapp 1500 Mitarbeiter. In Augsburg werden derzeit 75 Lehrlinge ausgebildet. (möh/AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren