Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wiki-Cup: Kicken lohnt sich

Wiki-Cup
17.08.2012

Kicken lohnt sich

Hannelore Leimer (Erhardt + Leimer) überreichte an Erçin Özlü (Augsburger Allgemeine) (7. von links) den Scheck über 8650 Euro für die Kartei der Not. Stellvertretend für die Wiki-Cup-Teams waren ebenfalls anwesend (von links): Fabian Kappe (Wirtschaftsjunioren Augsburg), Herbert Dachs (Augsburger Allgemeine), Reinhold Demel (Agentur für Arbeit), Prof. Ulrich Eckern (Uni), Rolf Settelmeier (Stadtsparkasse), Michael Kramer (Premium Aerotec). Klaus Donaubauer (Bischöfliche Finanzkammer), Helmut Kaftan (Mercedes Benz), Guido Schröer (Weltbild), Markus Litpher (Lechwerke), Bernd Neitzke (Dumberger) und Barbara Klein (IHK).
2 Bilder
Hannelore Leimer (Erhardt + Leimer) überreichte an Erçin Özlü (Augsburger Allgemeine) (7. von links) den Scheck über 8650 Euro für die Kartei der Not. Stellvertretend für die Wiki-Cup-Teams waren ebenfalls anwesend (von links): Fabian Kappe (Wirtschaftsjunioren Augsburg), Herbert Dachs (Augsburger Allgemeine), Reinhold Demel (Agentur für Arbeit), Prof. Ulrich Eckern (Uni), Rolf Settelmeier (Stadtsparkasse), Michael Kramer (Premium Aerotec). Klaus Donaubauer (Bischöfliche Finanzkammer), Helmut Kaftan (Mercedes Benz), Guido Schröer (Weltbild), Markus Litpher (Lechwerke), Bernd Neitzke (Dumberger) und Barbara Klein (IHK).
Foto: Peter Fastl

Benefizturnier bringt 8650 Euro

Der Wiki-Cup ist mittlerweile eine Institution in Augsburg: Seit zehn Jahren kommen Fußballteams aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kirche zu dem Benefizturnier zusammen. Heuer gab es gar eine Rekordteilnehmerzahl: Erstmals spielten zwölf Mannschaften um den Wiki-Cup. Das Turnier fand auf dem Sportplatz der Universität Augsburg statt und stand unter dem Motto „Fußballschuhe schnüren und Geldbörse zücken“. Zwar ging es natürlich allen Hobbyfußballern auch um den sportlichen Ehrgeiz. So sahen die Zuschauer spannende Duelle und einen verdienten Sieger mit der Mannschaft von „Erhardt + Leimer“. Doch freuen können sich vor allem auch Bedürftige in der Region. Denn das Benefizturnier brachte einen Betrag von 8650 Euro ein, den Initiatorin Hannelore Leimer nun offiziell an die Kartei der Not spendete. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.