Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Kunst: Ein Lichtschloss für den Surrealisten Wolfgang Lettl

Kunst
18.12.2019

Ein Lichtschloss für den Surrealisten Wolfgang Lettl

So licht, so hell, so ungezwungen präsentiert sich das neue Lettl-Museum in der Zeuggasse. Locker gehängt sind hier 131 Gemälde aus allen Schaffensperioden des surrealistischen Augsburger Malers Wolfgang Lettl (1919–2008) zu betrachten.
Foto: Annette Zoepf

Pünktlich zu seinem 100. Geburtstag hat das neue Museum mit Wolfgang Lettls Werk in der Zeuggasse eröffnet. In 131 Gemälden schreitet der Betrachter sieben Jahrzehnte ab.

Diese Präsentation hätte Wolfgang Lettl (1919–2008) gefallen. So hell, so licht, so durchsichtig, so ungezwungen zeigt sich das neue Lettl-Museum für surreale Kunst hinter dem Zeughaus. Pünktlich zu Lettls 100. Geburtstag am 18. Dezember wurde es eröffnet. Scheinbar auf einen Blick kann hier auf 700 Quadratmetern das gesamte Lebenswerk des Augsburgers erfasst werden, repräsentiert in 131 Gemälden aus sieben Jahrzehnten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.