Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Literatur im Biergarten: Wir alle bestehen aus Sternenstaub

Literatur im Biergarten
26.08.2019

Wir alle bestehen aus Sternenstaub

Florian Freistetter und Ruth Maria Rossel im Biergarten Drei Königinnen beim Abschluss der diesjährigen Literatur aus dem Biergarten.
Foto: Michael Hochgemuth

Plus Zum Abschluss der Reihe geht es mit Florian Freistetter ins All und zu den kosmischen Kräften. Er erzählt, warum ein roter Zwergstern so wichtig für die Forschung ist.

In dem Kinderlied „Weißt du wie viel Sternlein stehen“, wird behauptet, dass Gott, der Herr, sie alle, gemeint sind die Sternlein, gezählt hat. Dass Gott jedoch das Ergebnis, also die Summe aller Sterne, den Menschen auf Erden bis heute nicht mitgeteilt hat, verübelt ihm der Astronom Florian Freistetter. Dabei kennt Gott bestimmt auch alle Sternennamen, jedoch bei einer Abermilliardenzahl könnte sich diese eh kein Mensch merken. Deshalb, so Freistetter, hat längst nicht jeder der bisher entdeckten Sterne einen Namen, sondern ist mit Buchstaben und Zahlen katalogisiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren