Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Bauen & Wohnen
  3. Bauen & Wohnen: Viel weniger Haus fürs Geld wegen steigender Bauzinsen

Bauen & Wohnen
05.07.2022

Viel weniger Haus fürs Geld wegen steigender Bauzinsen

Ein Haus zu bauen, ist seit Jahresanfang schwerer geworden.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Steigende Immobilienzinsen bringen manche Eigenheim-Pläne in Bedrängnis. Was derzeit noch zu finanzieren ist und wie hoch die Bauzinsen noch steigen könnten.

Von 0,9 auf 3 Prozent in nicht mal sechs Monaten: Wie Raketen sind die Hypothekenzinsen seit Januar dieses Jahres davon gezischt. Seit Jahrzehnten habe es in Deutschland keinen so rasanten Zinsschub mehr gegeben, betont Max Herbst von der unabhängigen Frankfurter Finanzberatung FMH. Und der Höhenflug sei noch nicht zu Ende, bis zum Jahresende könnten 4 oder 5 Prozent möglich sein. Für alle, die mit einem Immobilienkauf liebäugeln, sind das alarmierende Nachrichten. Und offenbar Anlass genug, „dass viel mehr Menschen als sonst eine Immobilie kaufen wollen“, beobachtet Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur des Online-Ratgebers Finanztip.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.