1. Startseite
  2. Bayern
  3. 70-Jährige stirbt im Ammergebirge

Halblech

19.09.2019

70-Jährige stirbt im Ammergebirge

Eine 70-jährige Münchnerin ist im Ammergebirge verunglückt. Die Frau ist vermutlich gestürzt und ihren Kopfverletzungen erlegen.

Eine 70-jährige Frau aus München ist am Donnerstag im Ammergebirge tot gefunden worden. Vermutlich sei die Frau am Mittwoch südostlich der Großen Klammspitze nahe Halblech (Kreis Ostallgäu) etwa 70 Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei mit. Dabei sei sie tödlich am Kopf verletzt worden. Demnach war die Frau alleine unterwegs. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren