1. Startseite
  2. Bayern
  3. Brände an Maschinen verursachen 800.000 Euro Schaden

Oberfranken

10.09.2019

Brände an Maschinen verursachen 800.000 Euro Schaden

In Oberfranken haben in den vergangenen 24 Stunden gleich zwei hochwertige Maschinen gebrannt. Beide Male entstand ein hoher Schaden.

Zwei Brände an hochwertigen Maschinen haben in oberfränkischen Unternehmen Schäden in sechsstelliger Höhe verursacht. Der Inhaber einer Zimmerei in Kulmbach entdeckte am Dienstagmorgen den Brand einer Holzfräsmaschine. Obwohl rund 140 Feuerwehrkräfte das Feuer schnell gelöscht hatten, richtete es an der Maschine einen Schaden von rund einer halben Million Euro an, wie die Polizei mitteilte. 

In Michelau (Landkreis Lichtenfels) löste am späten Montagabend in einer Halle eines Automobilzulieferers die Brandmeldeanlage aus. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, war das Feuer hier bereits durch die Sprinkleranlage gelöscht. Nach Polizeiangaben verursachte das Feuer dennoch einen Schaden von rund 300.000 Euro. Brandermittler gehen in beiden Fällen derzeit von technischen Defekten als Ursache aus. Menschen wurden durch beide Brände nicht verletzt. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren