Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Brennender Gullideckel löst Großeinsatz aus

Kempten

17.11.2017

Brennender Gullideckel löst Großeinsatz aus

Fünf Polizeistreifen, 30 Feuerwehrleute und zahlreihe Vertreter von Stadt oder Energiedienstleistern eilten nachts zu einem brennenden Gullideckel - der sich als harmlos erwies.

Am Donnerstagnacht gegen etwa 23:40 alarmierten aufmerksame Anwohner Polizei und Feuerwehr, weil aus einem Gulli im Einmündungsbereich der Lenzfrieder Straße in die Füssener Straße Flammen schlagen würden.

Insgesamt fünf Polizeistreifen und ein 30-Mann-starkes Aufgebot der Feuerwehr Kempten kamen dabei zum Einsatz. Außerdem kamen Vertreter der Stadt Kempten (KKU), der Allgäuer Überlandwerke (AÜW) sowie des Energiedienstleisters Erdgas Schwaben zum Ereignisort.

Aktuell gehen die Einsatzkräfte nicht von einem Gasaustritt aus, sondern von einem unterirdischen Kabelbrand. Die Feuerwehr brachte diesen schnell unter Kontrolle gebracht.Für die Bevölkerung bestand während des gesamten Vorfalls keine ernst zu nehmende Gefahr.

Die angrenzenden Haushalte waren bis zum heutigen Freitagmorgen ohne Strom. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus. AZ, goro

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren