Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Dem König zu Ehren

Brauchtum

21.01.2019

Dem König zu Ehren

In Festtracht zogen die „Königstreuen“ durch Gammelsdorf.
Bild: Weigel, dpa

Warum 300 Patrioten in Tracht durchs oberbayerische Gammelsdorf ziehen

„Königstreue“ aus ganz Bayern haben in der oberbayerischen Gemeinde Gammelsdorf (Landkreis Freising) an die Schlacht der Wittelsbacher gegen die Habsburger vor mehr als 700 Jahren erinnert. Nach Angaben der Veranstalter kamen am Samstag 300 Teilnehmer zusammen. In Festtracht gekleidet zogen sie beim „Winterpatriotentreffen“ durch den Ort und legten am Mahnmal für die Schlacht von Gammelsdorf einen Kranz nieder. Anschließend zogen sie weiter in eine Gaststätte. „Der Saal war voll“, sagte Stefan Jetz vom Verband der Königstreuen.

In der Schlacht ging es um die Vorherrschaft im Herzogtum Bayern; die Habsburger verloren gegen die Truppen des Wittelsbacher Herzogs Ludwig IV., später bekannt als Ludwig der Bayer. Grundtenor bei dem jährlichen Treffen seien die Treue zu den Wittelsbachern sowie der Erhalt der Tracht und des Dialekts, erklärte der Verband. Der Verband vereinigt als Dachorganisation rund 50 Brauchtumsvereine.

Der Schriftsteller und Regisseur Georg Lohmeier hatte das Gammelsdorfer Treffen in den 1970er Jahren mit ins Leben gerufen. Er wollte das Bild Bayerns nach außen stärken. Sein Ausspruch: „Wir brauchen keinen König – aber schöner wär’s schon.“ (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren