Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Fußgänger missachtet rote Ampel und wird von Auto erfasst

München

17.02.2015

Fußgänger missachtet rote Ampel und wird von Auto erfasst

In München hat sich am Montag ein Unfall ereignet: Ein 32-Jähriger wurde von einem Auto erfasst.
Bild: Alexander Kaya

Weil er trotz einer roten Ampel an einer Kreuzung nicht stehen blieb, ist am Montag ein 32-Jähriger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ein 32-jähriger Fußgänger hat am Montag eine rote Ampel ignoriert und ist daraufhin an einer Kreuzung in München von einem Auto erfasst und dabei verletzt worden. Ein 61 Jahre alter Münchner fuhr mit seinem Auto auf der Einsteinstraße stadteinwärts. Er wollte die Kreuzung zur Richard-Strauss-Straße bei Grünlicht überqueren. Als er auf die Kreuzung zufuhr, tauchten hinter den wartenden Fahrzeugen auf den beiden Linksabbiegerstreifen plötzlich zwei Fußgänger auf. Sie traten vor seinem Auto auf die Fahrbahn.

32-Jähriger wird von Auto erfasst und zu Boden geschleudert

Obwohl der 61-Jährige abbremste, erwischte er mit seinem Auto einen der beiden Fußgänger. Der 32-Jährige wurde zu Boden geschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der zweite Fußgänger wurde nicht verletzt. Er entfernte sich unerkannt vom Unfallort. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren