Newsticker
Selenskyj räumt Verluste in der Ostukraine ein
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kempten: 28-Jährige muss nach Tötung ihrer Großmutter in die Psychiatrie

Kempten
23.07.2019

28-Jährige muss nach Tötung ihrer Großmutter in die Psychiatrie

Der Mann wurde am Landgericht in Kempten verurteilt.
Foto: Ralf Lienert

Weil sie ihre Großmutter getötet hat, wird eine 28-Jährige in einem psychiatrisches Krankenhaus untergebracht. Das ordnete das Landgericht Kempten an.

Wegen der Tötung ihrer Großmutter muss eine 28 Jahre alte Frau auf unbestimmte Zeit in ein psychiatrisches Krankenhaus. Dies ordnete das Landgericht Kempten am Dienstag an. Die beschuldigte Frau hatte die Tat zuvor gestanden.

Die Frau hatte im August vergangenen Jahres bei einem Streit in Lindau ihre Großmutter so schwer verletzt, dass sie noch in der Wohnung starb. Als die Polizei eintraf, konnten die Beamten die Täterin nur mithilfe von Pfefferspray überwältigen. Ihre Mutter hatte die Frau ebenfalls schwer verletzt. Diese musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft war die Enkelin bei der Tat schuldunfähig, weil sie an einer paranoiden Schizophrenie leidet. Da die Strafkammer davon ausging, dass die Beschuldigte wegen ihrer Krankheit auch künftig eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen könnte, ordneten die Richter in Unterbringung in einer Fachklinik an. (AZ, dpa)

Die Diskussion ist geschlossen.